Klassenfahrt nach Sète, Frankreich

Abgesehen davon, dass so eine Klassenfahrt sehr informativ und lehrreich sein kann, verstärkt es die Beziehungen zwischen den Schülern und auch den Lehrern. Man lernt sich besser kennen und genießt die gemeinsame Zeit. Selbstverständlich liegt der Fokus darauf, die Kultur und Sehenswürdigkeiten der Region zu erleben. Mit einem vollen Programm haben wir die Woche gestartet und durften einen Blick auf die Region Languedoc-Roussillon werfen.

 

 

18 April: Sète

 

Nach einer langen anstrengenden Nacht im Bus hatten wir es endlich geschafft: Die Ankunft im Lazaret in Sète. Nachdem alle Schüler ihre Schlafplätze sichergestellt hatten, begannen wir mit dem ersten Punkt des Programms. Dieser bestand darin, in die Innenstadt zu laufen und einen Blick auf Sète zu werfen. Daraufhin starteten wir eine Bootsfahrt auf dem Etang de Thau. Durch ein Kennlernspiel zwischen der deutschen und französischen Klasse beendeten wir den ersten Tag einer fünftägigen Tour.

 

19. April: Aigues - Mortes

 

Schon früh am Morgen sind wir mit vollem Elan zu der Salzanlage Aigues - Mortes gefahren und durften dort ein Naturphänomen betrachten: Teile des Toten Meeres, das sich durch sein rotgefärbtes Wasser kennzeichnet. Daraufhin haben wir eine Burg besucht, die zu der Zeit der Hugenotten ihre Blütezeit hatte. Mithilfe der Reiseführerin hatten wir eine informative und lehrreiche Tour hinter uns gebracht und durften den Rest des Tages eigenständig gestalten.

 

 

20. April: Saint Guilhem le Desert und Pézenas

 

In alter Frische starteten wir unser Tagesprogramm im zweitschönsten Dorf Frankreichs - der Pilgerstadt Saint Guilhem le Desert. Die Reiseführerin erzählte uns viel über dieses Dorf. Abgesehen von der Tatsache, dass in Saint Guilhem le Desert gepilgert wird, haben wir auch erfahren, wie man sich durch den Ziegeldachbau kenntlich machen konnte, wie wohlhabend eine Familie war. Nach einem leckeren Mittagessen machten wir uns auf den Weg nach Pézenas, um dort ebenfalls eine kurze Stadtführung zu erhalten. Hier haben wir uns einen Film vom berühmten Molière und dessen Leben angeschaut. Am Abend war es wieder uns Schülern überlassen, wie wir ihn gestalten.

 

 

21. April: Montpellier

 

Mit einer sehr amüsanten Reiseführerin durften wir durch die Straßen von Montpellier spazieren und haben viel über die romanische Architektur gelernt. Danach durften wir im riesigen Einkaufszentrum Odysseum shoppen gehen. Nach einer erfolgreichen Shoppingtour machten wir uns auf den Heimweg und kamen rechtzeitig zum Abendessen an.

 

 

22. April: Rückfahrt

 

Einen gesamten Tag verbrachten wir im Bus, aber trotzdem hatten wir eine spaßige Fahrt und genossen die letzten Stunden zusammen.

 

Quicklinks:

Kontakt:

Walter-Eucken-Schule

Ernst-Frey-Straße 2

76135 Karlsruhe

Tel. +49 721 133-4927

Tel. +49 721 133-4830

Fax. +49 721 133-4929

Mail an uns...

Findemaschine


LS Referenzschule

KVV Verkehrsticker

Linien S4 und S5: Zugausfälle - Zugausfälle. Auf den Linien S4 und S5 kommt es zu Fahrtausfällen. (23.09.2017 bis 23.09.2017)
>> mehr lesen

Linien 186, 187 und 188 - Büchenau: Umleitungen für eine Woche (25.09.2017 bis 29.09.2017)
>> mehr lesen

Linie 106 - Umleitung wegen Sperrung des Messetunnels (16.10.2017 bis 17.10.2017)
>> mehr lesen