„Back to school“- Die EU kommt in die Klassenzimmer der Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs

Durch ein seit 2007 gefördertes Projekt der Europäischen Kommission, hatten die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs der Walter-Eucken Schule am 5. November 2018 die Möglichkeit, die EU besser kennen zu lernen. Frau Daniela Weichhold, als Vertreterin der Europäischen Kommission, ist seit 2000 dort tätig; wobei sie die ersten Jahre in der Gemeinsamen Forschungsstelle der Europäischen Kommission in Karlsruhe gearbeitet hat (Institut für Transurane im Forschungszentrum). Seit 2004 arbeitet sie nun in Brüssel, zunächst im Bereich Wettbewerb und seit Anfang 2018 ist sie in der Regionalpolitik und Stadtentwicklung tätig.

 

Sie stellte an diesem Tag die Organisation, die Aufgaben und Besonderheiten der EU dar und verdeutlichte schülernah den rechtlichen und gesetzlichen Einfluss für alle EU-Bürger.

 

So erklärte sie den Schülerinnen und Schüler, dass die EU für die Abschaffung der Roaming-Gebühren, des Rauchverbots in Restaurants und der Zeitumstellung verantwortlich ist. Des Weiteren berichtete sie auch über Möglichkeiten für junge Erwachsene, die von der EU angeboten und gefördert werden.

 

Frau Weichhold, die ehemals Schülerin der Walter-Eucken Schule war, machte damit die EU für die Schülerinnen und Schüler an diesem Tag lebendig.