WES trifft dm Büromanagement virtuell - mit vielen Überraschungen

Wir, die Klasse 1B1, durfte letzte Woche die offene Architektur der neuen dm-Zentrale an der Durlacher Allee kennenlernen.

 

In unserer außergewöhnlichen virtuellen Betriebsbesichtigung zum Thema Büromanagement haben wir einen exklusiven Einblick in die modernen und hellen Büroräume erhalten, die in einer Wabenstruktur angelegt sind und einen herrlichen Blick auf den Turmberg bieten. Durch Videoclips konnten wir uns einen Überblick über das offen gestaltete Gebäude verschaffen, das in der gesamten Konzeption auf Nachhaltigkeit setzt. Mit Photovoltaik und Fernwärme ist die Energieversorgung ökologisch umgesetzt, aber die Obstbäume auf dem Dach haben uns doch sehr erstaunt.

Mithilfe von Live-Schaltungen haben uns Mitschülerinnen und Frau Stober von dm eindrücklich gezeigt, wie die Büroarbeitsplätze angeordnet sind und wie die Ergonomie bei der Möblierung umgesetzt wird. Die Farbgestaltung, die Lichtverhältnisse und den Lärmschutz konnten wir so (fast) hautnah erleben und unser theoretisches Wissen in einer Gruppenarbeit mit einbringen.

 

Think-Tanks und Desk-Sharing sind bei dm keine theoretischen Möglichkeiten, sondern tägliche Routine. Jetzt können wir uns sehr gut vorstellen, dass die offenen Arbeitsflächen eine gute Kooperation der Teams ermöglichen. Gleichzeitig stehen 146 Besprechungsräume inklusive der Think-Tanks für konzentriertes Arbeiten und zu Verfügung. Es sind insgesamt 146 Besprechungsräume (inkl. den ThinkTanks). Derzeit sind auch bei dm die meisten Mitarbeitenden im Home-Office, was bei diesem Unternehmen allerdings auch vor Corona schon praktiziert wurde.

 

Gegen Ende der Veranstaltung wurden wir in zwei Teams mit einem Quiz herausgefordert und wir konnten so unser erworbenes Wissen unter Beweis zu stellen. Der von dm sehr abwechslungsreich gestaltete Vormittag hat uns allen viel Spaß gemacht, was auch in unserem Feedback zum Ausdruck kam.

 

Ein herzliches Dankeschön an Frau Linda Stober und ihr Team für die Organisation der virtuellen Betriebsbesichtigung.