Russische Schülergruppe aus Krasnodar zu Besuch in Karlsruhe

Die Walter-Eucken-Schule unterhält seit vielen Jahren intensive Beziehungen zu verschiedenen Bildungseinrichtungen in Krasnodar, der russischen Partnerstadt von Karlsruhe. Doch in der Zeit vom 01. bis 08. Dezember 2013 erhielt die WES zum ersten Mal Besuch von einer 10-köpfigen Schülergruppe des Berufskollegs der Staatlichen Kuban-Universität Krasnodar. Nach dem Empfang am Flughafen folgte die offizielle Begrüßung durch die Schulleitung. Im Anschluss daran empfingen die deutschen Gastgeber ihre Austauschpartner in der WES zu einer Präsentation des dualen Berufsschulwesens in Deutschland. Ein darauf folgender interkultureller Workshop ermöglichte das gegenseitige Kennenlernen der Partnerklasse BK13. Daneben bot sich den russischen Gästen die Möglichkeit, für einige Stunden in ausgewählten Klassen zu hospitieren.

Der besondere Stellenwert des Austausches der beiden Schulen zeigte sich auch daran, dass die Stadt Karlsruhe die Schülerinnen und Schüler zu einem Empfang ins Rathaus einlud.

 

Im Rahmen des einwöchigen Besuchs folgten neben einer ausführlichen Erkundung der Stadt Karlsruhe und ihrer Sehenswürdigkeiten eine Betriebsbesichtigung bei Siemens in Rastatt, ein Besuch der Bildungsakademie der Handwerkskammer Karlsruhe sowie eine Exkursion nach Baden-Baden. Der Besuch der Weihnachtsmärkte in Karlsruhe und Baden-Baden sowie die Aufenthalte im Jugendzentrum und Thermalbad von Waldbronn dienten der Erholung vom straffen Programm.

Der Gegenbesuch der deutschen Schülerinnen und Schüler im April 2014 wurde fest vereinbart.

Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer war die Austauschwoche ein besonderes Erlebnis.

 

Nina Lang und Nina Weiher

Serbische Schülergruppe zu Gast an der Walter-Eucken-Schule

Bereits fünf Jahre besteht die Schulpartnerschaft mit der serbischen Schule Ekonomska srednja skola Bosa Milicevic im nordserbischen Subotica und im Rahmen derselben besuchte eine 21-köpfige serbische Schülergruppe mit zwei begleitenden Lehrerinnen die Walter-Eucken-Schule und die Partnerklasse 1 BTZ in der Zeit vom 14. bis zum 19. Juni 2013.

Am Montag, dem 17. Juni 2013, empfingen die deutschen Gastgeber ihre Austauschpartner in der WES zu einem Informations- und Gedankenaustausch und zum gegenseitigen Kennenlernen. Das System der dualen Berufsbildung in Deutschland wurde den serbischen Bankfachschülerinnen und –schülern dabei ebenso erläutert wie die Inhalte des Ausbildungsberufs Bürokaufmann/Bürokauffrau, außerdem präsentierte die 1 BTZ exemplarisch einige ihrer Ausbildungsbetriebe, die ein breites Spektrum vom dualen Partner Handwerkskammer über Softwaredienstleister bis hin zum Familienbetrieb für Motorradersatzteile aufweisen. Daneben gab es Gelegenheit zur Hospitation im Schulunterricht und auch zum persönlichen Kennenlernen, denn die 1 BTZ wird im kommenden Jahr zur Vertiefung der interkulturellen Begegnung und Beziehung ihre Partnerklasse in Subotica besuchen.

Im Rahmen des fünftägigen Besuchsprogramms hier in Karlsruhe besichtigten beide Klassen dann gemeinsam am Mittwoch, dem 19. Juni 2013 die Bildungsakademie der Handwerkskammer Karlsruhe und bekamen einen profunden Eindruck von den vielfältigen Aufgaben und Angeboten der Bildungsakademie. Werkstätten für überbetriebliche Aus- und Fortbildungen in den Berufen Schreiner, KFZ-Karosseriebauer, Maler und Lackierer, Raumausstatter, Zahntechniker, Bäckereifachverkäufer u.a. konnten besichtigt werden und beeindruckten nicht nur die serbischen Gäste, sondern auch unsere deutschen Azubis; außerdem führten die Jugendlichen mit den dort tätigen Auszubildenden Fachgespräche über Ausbildungsinhalte, Ausbildungsvergütung, Perspektiven nach der Berufsausbildung, Arbeitsalltag, überbetriebliche Ausbildung usw.

Abgesehen von der berufspraktischen Ausrichtung stand der Besuch in Karlsruhe aber auch ganz wesentlich im Zeichen des Kultur- und Sprachaustauschs, denn die serbischen Austauschschüler/-innen lernen mit Engagement seit drei Jahren Deutsch und für die meisten bot diese Reise erstmals die Möglichkeit, sich in der Fremdsprache Deutsch mit Deutschen zu verständigen . Außerdem unternahm die serbische Gruppe eindrucksvolle Exkursionen nach Heidelberg, Baden-Baden, besuchte das europäische Parlament in Straßburg, war von der Stadt Karlsruhe zum offiziellen Empfang durch Bürgermeister Jäger ins Haus Solms eingeladen und lernte so die kulturelle Vielfalt unserer Heimatstadt und der Umgebung kennen.

Und auch wenn die serbischen Jugendlichen im Alter von 17 bis 18 Jahren dabei die erste Hitzewelle des Sommers in Karlsruhe erlebten und beim Absolvieren ihres sehr straffen Programms manch eine Schweißperle wegwischten, so war das abendliche Entspannen im Brauhaus, beim Südstadtfestival oder auf dem Beach-Deck des P10 doch immer Entschädigung für alle Strapazen des Tages.

Die 1 BTZ freut sich nun auf ihre Reise nach Subotica im April 2014.

 

Ute Lührs

Martin Suedes

Auszeichnung für die Walter-Eucken-Schule

Oberbürgermeister Vladimir Evlanov aus Krasnodar und Oberbürgermeister Heinz Fenrich würdigten in einer Festveranstaltung am 25.10.2012 im Rathaus von Karlsruhe die guten Beziehungen beider Partnerstädte. Die Städtepartnerschaft feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum. In ihren Festreden stellten beide Stadtoberhäupter die Bedeutung von Städtepartnerschaften in einer globalisierten Welt heraus: Völkerverständigung funktioniere nur und insbesondere auf der Ebene des Miteinanders von Menschen und von Institutionen der Partnergemeinden. Zahlreiche enge Freundschaften seien in diesen 20 Jahren entstanden, so auch die Partnerschaft zwischen der Staatlichen Kuban-Universität Krasnodar und der Walter-Eucken-Schule in Karlsruhe.

Die Walter-Eucken-Schule hat im Jahre 2006 an der Universität die Europäische Business Schule gegründet, die bis heute vielen russischen Studenten die Möglichkeit gegeben hat, ihre Deutschkenntnisse zu verbessern und in Deutschland und besonders in Karlsruhe ein dreimonatiges Praktikum in Betrieben zu absolvieren. Im Rahmen eines 4-semestrigen Zusatzstudiums können diese Studenten eine hervorragende Ausgangsposition für eine erfolgreiche berufliche Karriere auf internationaler Ebene einnehmen. Oberbürgermeister Evlanov dankte der Walter-Eucken-Schule für ihr Engagement in Krasnodar.

 

Die Festveranstaltung im Bürgersaal des Rathauses von Karlsruhe wurde musikalisch umrahmt von den berühmten Kuban-Kosaken, die in kleiner Formation – 25 Künstler traten auf – einen Vorgeschmack gaben für die großen Auftritte am 25. Oktober im Badischen Staatstheater und am 26. Oktober im Kursaal Baden-Baden. Die Kuban-Kosaken sind offizielle musikalische Botschafter Russlands bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi. Die Walter-Eucken-Schule wird mit einer Kollegenreise im Oktober 2013 die Partnerstadt Krasnodar und die nordrussische Metropole St. Petersburg besuchen.

 

Quicklinks:

Kontakt:

Walter-Eucken-Schule

Ernst-Frey-Straße 2

76135 Karlsruhe

Tel. +49 721 133-4927

Tel. +49 721 133-4830

Fax. +49 721 133-4929

Mail an uns...

Findemaschine


LS Referenzschule

KVV Verkehrsticker

Linie S42: Verkehrsunfall behoben - Die Störung auf der Linie S42 im Bereich Heilbronn Industrie ist beendet. (18.11.2017 bis 18.11.2017)
>> mehr lesen

Linie S5 - Karlsruhe - Wörth (Rhein): nächtliche Abfahrten auf dem Gegengleis (25.11.2017 bis 25.11.2017)
>> mehr lesen

Linie 112 - Ettlingen: Sperrung des Schröderkreisels auf der Karlsruher Straße (14.11.2017 bis 24.11.2017)
>> mehr lesen