Walter-Eucken-Schule · Karlsruhe

Die Walter-Eucken-Schule ist eine kaufmännische Schule in Karlsruhe mit BerufskollegBerufsschule und Fachschule. Wir bieten Zusatzunterricht zur individuellen Förderung und Zusatzqualifikationen für leistungsstarke Schülerinnen und Schüler an.

BK-Infoabend am 1. Februar um 18:00 Uhr


Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

 

wir möchten Sie herzlich zu unserem Informationsabend für Interessenten am Berufskolleg einladen. Der Abend findet am 1. Februar um 18:00 Uhr statt und bietet Ihnen die Möglichkeit, mehr über unser Angebot zu erfahren und Fragen zu stellen. Wir präsentieren Ihnen unsere Fachrichtungen, die Möglichkeiten der Schulform und die Zukunftsperspektiven nach dem Abschluss.

 

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen und Ihnen unser Berufskolleg näherzubringen.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Das Team des Berufskollegs



SchulAnmeldung
SchulAnmeldung
WebUntis
WebUntis
Onlineunterricht
Onlineunterricht

🤒

Entschuldigungsformular



Blog zum Schulleben

Im Blog erfährst Du, was es Neues an der Walter-Eucken-Schule gibt.

Prüfungstermine

Die Prüfungstermine fürs Schuljahr 2022/2023 sind online. Sie sind unter BERUFSSCHULE / PRÜFUNGEN IM SOMMER bzw. BERUFSKOLLEG zu finden.

Vom Suchen und Finden – Besuch der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe

Am Freitag, den 02. Dezember 2022, besuchte die FS1 der Fachschule für Wirtschaft gemeinsam mit ihrer Deutschlehrerin Frau Kastner die Badische Landesbibliothek Karlsruhe, um dort eine Rechercheschulung und eine Führung durch das Gebäude zu erhalten.

 

 

Nachdem die Klasse im Foyer auf die beiden Schulungsleiterinnen getroffen war, wurden die Schülerinnen und Schüler auf zwei Schulungsräume aufgeteilt. Dort erhielten die Lerngruppen zunächst einen Überblick über das Vorgehen bei einer Recherche und die verschiedenen Medienarten. Dann ging es sogleich an die praktische Anwendung. Mithilfe des Katalog Plus und verschiedener Online-Datenbanken erlernte die Klasse, gezielt nach Monographien, wissenschaftlichen Zeitschriften oder digitalen Aufsätzen zu suchen.

 

Bei der anschließenden Führung durch die verschiedenen Stockwerke der BLB wurde den Schülerinnen und Schülern dann auch klar, warum es so wichtig ist, das Bedienen der Suchfunktion zu beherrschen. In der BLB werden nämlich 2,8 Millionen Medien aus allen Fachgebieten aufbewahrt. Anders als in anderen Bibliotheken sind die Bücher jedoch nicht nach Fachgebieten geordnet, sondern werden nach der Reihenfolge ihres Eingangs fortlaufend nummeriert. 

 

Erstaunen erregte bei der Führung vor allem das moderne Ausleih- und Rückgabesystem der BLB. Durch Chips, die sich im Buchrücken befinden, können Bücher oder auch andere Medien an einem Selbstverbuchungsautomaten, ohne in einer langen Warteschlange stehen zu müssen, ausgeliehen werden. Auch die Rückgabe erfolgt über einen Automaten, der die Bücher scannt und dann über ein Laufband für die Einordnung vorsortiert.

 

Der Schulungsvormittag endete dann mit der Übergabe der beantragten Bibliotheksausweise und einer Feedbackrunde. Dabei waren sich alle einig, dass der Ausflug sehr informativ und gelungen war. Nun ist die FS1 gut gewappnet für die Suche nach Literatur im Zuge der Hausarbeit und der BWA.  

BK2J erhält Einblicke in die Praxis beim Logistikprofi in Bühl

Am Freitag, den 25.11.2022, besuchten wir mit Unterstützung unserer Jufi-Lehrkräfte Michaela Dienel, Nicole Horntrich-Nohe und Rabea Meier die LDB GmbH in Bühl und konnten einen kleinen Einblick in das Unternehmen der Logistikprofis gewinnen.

Aufgrund eines Bahnausfalls, auf den wir spontan reagieren mussten, kamen wir mit leichter Verspätung, aber dennoch motiviert in Bühl an. Wir wurden herzlich von der Geschäftsleitung empfangen und fühlten uns direkt willkommen. Zuerst erhielten wir einen kurzen Firmenrundgang. Es war für uns interessant, zu sehen, wie die Prozesse gestaltet und strukturiert werden und letztlich alle Abteilungen Hand in Hand arbeiten.

Anschließend wurden wir in drei Kleingruppen eingeteilt, um uns genauer mit den Abteilungen Finanzbuchhaltung, Personal und Lohn, Marketing sowie Ein- und Verkauf auseinanderzusetzen. So standen genau die Themen im Vordergrund, die für unsere Arbeit bei s‘Badischen Schullädle am wichtigsten sind. Da die Präsentationen als Workshops gestaltet waren, gelang eine ausgewogene Verknüpfung von Theorie und Praxis. Wir hatten also Gelegenheit, uns einzubringen, immer wieder Parallelen zu unserer Arbeit in der Juniorenfirma herzustellen und all unsere Fragen zur praktischen Arbeit zu stellen. Alle drei Experten plauderten ganz offen aus dem Nähkästchen und gingen auf uns ein. Wir waren beeindruckt, dass sie aufgrund ihrer Praxiserfahrung immer eine Antwort bzw. einen Tipp für uns parat hatten. Dieses Wissen werden wir sicherlich bei unserer Arbeit in der Juniorenfirma umsetzen und uns den einen oder anderen Prozess bei ihnen abschauen.

Vielen Dank an das ganze Team von LDB GmbH, dass wir euch besuchen durften. Der Tag war für uns sehr gelungen!   

Abschlussfeier der Winterprüfung der kfm. Berufsschule

Kaum hat das Schuljahr begonnen, schon verabschieden wir die ersten Absolventen:

 

Donnerstag, 01.12.2022 

Bücherrückgabe zu den Öffnungszeiten des Sekretariats.
ab 13:30 Uhr Bekanntgabe der Ergebnisse der Berufsschulabschlussprüfung. Zimmer laut Aushang in der Aula des Schulprovisoriums. 

 

Donnerstag, 08.12.2022 14:30 Uhr

Abschlussfeier und Ausgabe der Zeugnisse Aula Erweiterungsbau (nur wenn alle Bücher/Lehrmittel abgegeben wurden)

1E1 besucht Breuninger Flagship-Store in Stuttgart

Am Mittwoch, den 09.11.2022, machte sich die Klasse 1E1 auf nach Stuttgart, um dort mit ihren BWL-Lehrkräften Nina Araujo und Norbert Hofer eine exklusive Führung im Flagship-Store des  Unternehmens Breuninger GmbH & Co. zu erhalten.

 

Bereits der Empfang in der Champagner-Bar des Warenhauses machte Eindruck auf die Schülerinnen und Schüler. Im Anschluss erhielt die Gruppe beim Rundgang Einblicke in die verschiedenen Abteilungen, die Verwaltung sowie den Servicebereich und geriet noch mehr ins Staunen. Mit über 40.000 m² Verkaufsfläche ist das Stammhaus von Breuninger nicht nur eines der größten Warenhäuser in ganz Deutschland, sondern hat mit dem hauseigenen Maßatelier auch die größte Schneiderei. Besonderen Wert legt das Unternehmen auf Special Services, wie z.B. die persönliche Beratung oder einen Hochzeits- und Geschenkeservice. Um die Kunden zu motivieren, den stationären Handel aufzusuchen, gestaltet das Unternehmen den Einkauf als einmaliges Erlebnis. So findet man in dem Warenhaus neben den üblichen Warenbereichen auch sieben Restaurants, einen Friseursalon oder eine Kinderbetreuung, die die Kunden zum Verweilen einladen sollen. Angesichts einiger Funfacts wollten die Schülerinnen und Schüler kaum ihren Ohren trauen: So berichtete der uns umherführende Mitarbeiter, dass die teuerste Creme 1493€ koste oder dass es bereits vorgekommen sei, dass ein Kassenbon über unglaubliche Summe von 293.000€ ausgestellt worden sei.

 

 

Am Ende der über zweistündigen Storeführung waren sich alle einig, dass der Rundgang ein ganz besonderes Erlebnis war und zeigen konnte, wie das im Unterricht erworbene theoretische Wissen in der Praxis umgesetzt werden kann. 

Jährliche Aktion "Freude schenken" startet wieder!

Die Besten der Erfolgreichen – Herausragende Leistungen im Einzelhandel

Am 26.10.2022 wurden die besten Ausbildungsabschlüsse der IHK Karlsruhe geehrt. Über 92 Punkte in der Berufsabschlussprüfung ist eine herausragende Leistung! Hierzu gratulieren wir unseren Absolvent:innen herzlich.

 

Besonders stolz sind wir auf eine ehemalige Auszubildende zur Kauffrau im Einzelhandel bei Dehner. Sie hat mit 100 Punkten den besten Abschluss aller Auszubildenden der IHK Karlsruhe erzielt. Sie besuchte bei uns zuletzt die Klasse 2EM und hat neben ihrem herausragenden Berufsabschluss auch einen sehr guten Berufsschulabschluss und die Zusatzqualifikation Managementassistentin im Einzelhandel erreicht. Derzeit absolviert sie bei uns einen Vorbereitungskurs zur Prüfung zur Handelsfachwirtin.

 

 

Wir freuen uns als dualer Partner zu derart erfolgreichen Karrieren beizutragen. 

WES 4.0: Fit für die Zukunft

Am 26. und 27.10.2022 fand bereits zum sechsten Mal die Fortbildungsveranstaltung „digital@regional - WES 4.0“ an der WES statt. In Kooperation mit dem Landesmedienzentrum Baden-Württemberg lud die Walter-Eucken Schule Lehrkräfte aller Schularten zu dieser besonderen Veranstaltung ein.

Während der Mittwoch als Ankunftstag die Möglichkeit zum intensiven Austausch, zum Vernetzen und für erste Sessions bot, fand der eigentliche Workshoptag am Donnerstag statt. Dieser startete aufgrund des Umbaus der WES zunächst an der Heinrich-Hertz-Schule. Dort hielt Dr. Michael Kirch, akademischer Rat an der Ludwig-Maximilians-Universität München, zunächst einen Vortrag, in dessen Mittelpunkt die Covid-19-Pandemie und ihre Auswirkungen auf die Schule stand. Es  ging ihm vor allem darum, aufzuzeigen, welche Entwicklungspotentiale für das digitale Lehren und Lernen durch die Krise entstanden sind.

 

Im Anschluss kehrten die Teilnehmenden dann zurück an die Walter-Eucken-Schule, wo die Lehrkräfte in über 40 Workshops wertvolle Impulse und Instrumente für das digitale Lehren und Lernen kennenlernen und vertiefen konnten. Das Spektrum reichte dabei von Grundschulungen für das Tablet, über die Vorstellung verschiedener digitaler Werkzeuge für den Unterricht bis hin zu Workshops über 3D-Druck oder den Einsatz von Extended Reality im Unterricht. 

„Back to School“ – Die EU kommt in die Klassenzimmer der WES

Am Montag, den 24.10.2022, konnten die Schülerinnen und Schüler der BK1FS1 und BK1FS2 die EU hautnah erleben. Nach zwei Jahren „Zwangspause“ kehrte Frau Daniela Weichhold im Rahmen des EU-weiten Projekts „Back to School“ wieder an ihre alte Schule, die WES, zurück, um den Schülerinnen und Schülern von ihrer Arbeit als Vertreterin der Europäischen Kommission zu berichten.

Zunächst gab Frau Weichhold den beiden Klassen einen Einblick in ihren persönlichen Lebenslauf und ihren Arbeitsalltag. Darauf folgte dann ein Überblick über die Europäische Union, ihre Geschichte und ihre Institutionen. Außerdem zeigte Frau Weichhold den Schülerinnen und Schülern an verschiedenen Beispielen, wie dem visumfreien Reisen, dem Euro oder Erasmus+ auf, was die EU eigentlich mit uns zu tun hat und woran wir in unserem Alltag bemerken, dass wir ein Teil der EU sind. Des Weiteren berichtete sie über Möglichkeiten für junge Erwachsene, die von der EU angeboten und gefördert werden. Geduldig beantwortete Frau Weichhold die Fragen der beiden Klassen. Zum Abschluss konnten die Schülerinnen und Schüler dann bei einem Quiz das erworbene Wissen unter Beweis stellen. Am Ende waren sich alle einig, dass dieser Tag den Schülerinnen und Schülern einen Blick über den Tellerrand ermöglichte und die EU dadurch als Institution greifbarer und lebendiger wurde.

 

Wir danken Frau Weichhold herzlich für ihren Besuch an unserer Schule und freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr. 

„Auf zum Floßbau“ – BK2B überquert mit selbstgebautem Floß die Alb

Eine gute Gemeinschaft ist einer der wichtigsten Faktoren, um gemeinsam erfolgreich zu lernen. Aus diesem Grund hat es sich etabliert, dass unsere IF-Klassen mit Kollaborationsprojekten ins neue Schuljahr starten.

Bei der BK2B hieß es daher am Dienstag, den 20.09.2022, trotz regnerischen Wetters „Auf zum Floßbau“. In Begleitung unserer Sozialarbeiterin Anne Wieland, Workshopleiterin Sabine Heitmann, Fachlehrerin Nicole Burkhard und Klassenlehrer Timo Münzing zeigten die Schülerinnen und Schüler, was in ihnen steckt. Erfolgreich bauten sie gemeinsam aus Holzlatten, Plastikfässern, Seilen und vielem mehr ein Floß und gestalteten die dazugehörige Flagge. Timo Münzing zollte dabei seinen Schülerinnen und Schülern dadurch Respekt, dass er sich selbst auf das gebaute Floß traute und trockenen Fußes die andere Seite der Alb erreichte.

Allen wird dieser besondere Tag noch lange im Gedächtnis bleiben und hoffentlich den Startschuss für ein genauso erfolgreiches Schuljahr bilden. 


Die WES läuft – Lehrkräfte nehmen am Badenmarathon teil

Auch in diesem Jahr zeigten einige Lehrkräfte der WES wieder einmal, wie fit sie sind. Am Sonntag, den 18.09.2022, starteten zwei Teams bestehend aus Ute Lührs, M. Müller, Martin Stöckel, Nina Araujo, Nico Schwab, Andrea Roll und Matthias Deutsch beim Badenmarathon in Karlsruhe.

Trotz kühleren Temperaturen, Wolken am Himmel und einigen Windböen legten die beiden Teams die 42,195 km lange Strecke in 04:03:50 Stunden und 04:14:12 Stunden zurück. Sie erreichten damit einen hervorragenden 36. und 44. Platz in der Teamwertung.   

Wir gratulieren unseren Läuferinnen und Läufern zu diesem tollen Ergebnis und sind sicher, dass auch im nächsten Jahr wieder einige Kolleginnen und Kollegen an diesem besonderen Event mitlaufen werden. 

Frieden stiften - Eine Spendenaktion, die ein Friedenszeichen setzen soll

2022 wurde wieder deutlich, dass Frieden nicht selbstverständlich ist. Um ein Zeichen zu setzen und gleichzeitig Menschen zu unterstützen, die ihre Heimat verlassen mussten, wurden an der Walter-Eucken-Schule Peace-Schüsselanhänger gegen eine kleine Spende verteilt. Hierbei kamen 350 Euro zusammen, die an die Flüchtlingshilfe Karlsruhe e. V. gespendet wurden.

 

Wir danken allen Beteiligten für die Unterstützung!

Neue Gesichter an der Walter-Eucken-Schule

Mit viel Spaß starteten neue Schülerinnen und Schüler in die erste Woche an ihrer neuen Schule. Die Walter-Eucken-Schule bietet dazu ein besonderes Programm an, um leichter neue Freunde zu finden und dabei wertvolle Kompetenzen wie Teamfähigkeit und Kreativität zu fördern. Beispielsweise sollen Schülergruppen in beschränkter Zeit möglichst hohe Türme bauen. 

Partner und Mitgliedschaften der Walter-Eucken-Schule

Mitgliedschaften und Partner der Walter-Eucken-Schule
Mitgliedschaften und Partner der Walter-Eucken-Schule