Walter-Eucken-Schule · Karlsruhe

Die Walter-Eucken-Schule ist eine kaufmännische Schule in Karlsruhe mit BerufskollegBerufsschule und Fachschule. Wir bieten Zusatzunterricht zur individuellen Förderung und Zusatzqualifikationen für leistungsstarke Schülerinnen und Schüler an.


SchulAnmeldung & Anträge
SchulAnmeldung & Anträge
WebUntis
WebUntis
Onlineunterricht
Onlineunterricht

🤒

Entschuldigungsformular



BK-Anmeldung

  • Am Montag, 22.07.2024, können Sie die Information über den endgültigen Schulplatz über BewO herunterladen.
  • Am Dienstag, 23.07.2024, zwischen 8:30 und 11:15 zur verbindlichen Annahme des Schulplatzes am zentralen Aufnahmetag bei uns in der Ernst-Frey-Straße 10 in Karlsruhe persönlich vorbeikommen oder einen Vertreter mit Personalausweis und mit einer von Ihnen unterschriebener Vollmacht vorbeischicken. Bringen Sie dazu folgendes mit:
    • Personalausweis bzw. Vollmacht für Ihren Vertreter und dessen Personalausweis
    • komplettes BewO-Zusageschreiben ausgefüllt mitbringen (erhältlich über den Download-Bereich in BewO)
    • beglaubigte Kopie des Mittlere-Reife-Zeugnisses bzw. des BK1-Zeugnisses für Bewerber, die das BK1 dieses Schuljahr nicht bei uns absolviert haben
    • Nachweise über Lücken im Lebenslauf
    • eigener Kugelschreiber
  • Mittwoch, 24.07.2024, Aufnahmetag für Nachrücker

Blog zum Schulleben

Im Blog erfährst Du, was es Neues an der Walter-Eucken-Schule gibt.

100 Punkte für die Walter-Eucken-Schule!

Auch in diesem Schuljahr hat die Walter-Eucken-Schule bei der Initiative der Stadt Karlsruhe „Klimaneutrale Schulen – Wir machen mit“ teilgenommen. Mit voller Punktzahl erhält die WES eine Prämie in Höhe von 2.397 €.

 

Die Punkte wurden unter anderem für die Ernennung und Schulung von 85 KlimamanagerInnen in Vollzeit- und Teilzeitklassen, die Einführung des 3-Mülleimer-Systems im Erweiterungsbau, den Projekttag am 21.12.23 und den Workshop der Reli-Fachschaft: „# Verantwortung übernehmen“ sowie für Schülerprojekte wie die Baumpflanzung in Oberreut und verschiedene Spendenaktionen vergeben.

 

Die Summe an Aktionen hin zu einer klimaneutralen Schule trägt nicht nur monetäre Früchte. Wir freuen uns darüber, dass die 500 Fichtensetzlinge im Stadtwald Oberreut wachsen und gedeihen. An dieser Stelle kann bekannt gegeben werden, dass die Zusammenarbeit mit dem Forstamt in Karlsruhe weitergeführt werden soll.

 

Die Prämie wird im nächsten Schuljahr dazu beitragen, neue Projekte zu finanzieren und erfolgreiche Projekte am Leben zu erhalten. Im Namen des Klimateams bedanken wir uns für das Engagement und die Zeit aller Beteiligten. Insbesondere danken wir unserer Schülerschaft.

 

Klimaneutrale Schulen – wir machen mit!

Abschlussfeier der Managementassistenten 2024: persönlich und familiär

Am 03.07.2024 war es Zeit, sich von den Managementassistenten der Walter-Eucken-Schule Karlsruhe zu verabschieden. 15 Schülerinnen und Schülern gelang es während ihrer zweijährigen Berufsausbildung, den Abschluss als Kauffrau oder Kaufmann im Einzelhandel zu erreichen und gleichzeitig die Zusatzqualifikation zu Managementassistenten zu absolvieren. Diese ausgezeichnete Leistung wurde bei einer sehr persönlichen Abschlussfeier zelebriert, bei der Heiko Engelhard am Klavier für den musikalischen Rahmen und die feierliche Stimmung sorgte.

 

Rafael Zach eröffnete als Abteilungsleiter im Einzelhandel offiziell die Abschlussfeier, indem er die Absolvierenden feierlich begrüßte. In seiner Ansprache stellte er heraus, dass die Schülerinnen und Schüler während ihrer Zeit an der Walter-Eucken-Schule zwar grundlegende Fachkenntnisse und wichtiges Fachwissen für ihr späteres Berufsleben erwerben konnten, dies aber bei weitem nicht alles war. Über die Fachinhalte hinaus konnten sich die Absolvierenden während ihrer Schulzeit – auch durch vielfältige außerunterrichtliche Angebote - persönlich weiterentwickeln, ihren Horizont erweitern und über sich hinauswachsen.

 

Anschließend richtete unser Schulleiter Sascha Finkbohner das Wort an die Absolvierenden. Er betonte, dass das Erreichen dieses Berufsabschlusses eine großartige Leistung ist, die ohne die Unterstützung der Familie oder Freunde nicht möglich gewesen wäre. Deshalb ermutigte er die Absolvierenden dazu, innezuhalten, zu reflektieren und dem ein oder anderen sogar danke zu sagen.

 

Nun war es an der Zeit, die Zeugnisse zu überreichen und einige hervorragende Leistungen mit einem Lob oder sogar einem Preis auszuzeichnen. Dies übernahm Rainer Omlor sehr stolz für seine letzte Klasse als Klassenlehrer. Er verknüpfte die Zeugnisübergabe mit persönlichen Anekdoten über alle Schülerinnen und Schüler und schaffte auf diese Weise eine sehr vertraute, familiäre und wertschätzende Atmosphäre.

 

Die Klassensprecher Mike Lo und Michaela Hamzic schlossen sich den Worten ihres Klassenlehrers an. Sie bedankten sich im Namen der Klasse bei ihren Lehrkräften für die tolle Schulzeit.

 

Nach der offiziellen Feier stießen die Absolvierenden sowie Lehrkräfte bei einem Glas Sekt an und feierten gemeinsam. Es wurden Fotos gemacht, Geschenke überreicht und viele persönliche Gespräche geführt! Wir wünschen allen Absolvierenden, dass sie in Zukunft sowohl von ihrem erworbenen Fachwissen als auch von den persönlichen Kompetenzen profitieren können!

Abschlussfeier der Fachschule 2024: Feierliche Verabschiedung der Studierenden der WES

Am 27. Juni 2024 fand die Abschlussfeier der Fachschule der Walter-Eucken-Schule in Karlsruhe statt. Nach zwei Jahren Vollzeitunterricht, zahlreichen Tests und Klassenarbeiten, schriftlichen Ausarbeitungen, Präsentationen sowie schriftlichen und mündlichen Prüfungen erreichten die Studierenden endlich ihr angestrebtes Ziel: den Titel „Bachelor Professional“. Das musste natürlich gebührend gefeiert werden!

 

Rudolf Selensky übernahm als Abteilungsleiter der Fachschule die Moderation der Abschlussfeier und führte die Absolvierenden sowie ihre Begleitungen durch den Abend. Nach der offiziellen und persönlich gestalteten Ansprache durch den Schulleiter Sascha Finkbohner richtete Susanna Kauz als Klassensprecherin das Wort an ihre Mitabsolvierenden. In ihrer Rede wurde deutlich, dass sich mit diesem Abschluss an der Walter-Eucken-Schule für die Absolvierenden zwar ein Kapitel schließt, gleichzeitig aber schon ein neues und sicherlich aufregendes Kapitel beginnt. Das Wichtigste dabei ist, mit Selbstvertrauen, Mut und Zuversicht in die Zukunft zu gehen und den eigenen Weg zu finden. Genau das wünschen wir den Absolvierenden!

 

Anschließend gab die Klassenlehrerin Annette Gebhardt einige persönliche Anekdoten aus der gemeinsamen Schulzeit mit den Studierenden zum Besten, plauderte ein bisschen aus dem Nähkästchen und spielte mit allen Gästen ein humorvolles Quiz. Schließlich hatte sie die Ehre, die Zeugnisse feierlich an ihre Schützlinge zu überreichen. Einige herausragende Leistungen wurden zusätzlich mit einem Lob oder sogar einem Preis ausgezeichnet. 

 

Für die musikalische Untermalung des Abends sorgten Heiko Engelhard am Klavier und Serkan Yavuz an seiner Oud. Dieses noch nie dagewesene Konzert einer Lehrkraft und eines Studierenden sorgte bei allen Anwesenden für Gänsehaut und gab der Abschlussfeier eine sehr feierliche und individuelle Atmosphäre.

 

Zum Abschluss wurden Sekt und Häppchen gereicht. Dabei hatten die Absolvierenden, ihre Begleitungen und die Lehrkräfte Gelegenheit, noch einmal persönlich ins Gespräch zu kommen, in Erinnerungen zu schwelgen und sich über ihre Zukunftspläne auszutauschen.

Vielen Dank für all die persönlichen Gespräche und tollen Überraschungen!

 

Vielen Dank an alle, die zu dieser wunderschönen Abschlussfeier beigetragen haben!

2E1 im dm-Verteilzentrum in Waghäusel: Aus Theorie wird Praxis

Im 2. Ausbildungsjahr sieht der Bildungsplan für die Auszubildenden im Einzelhandel die intensive Auseinandersetzung mit dem Thema „Waren beschaffen, annehmen und lagern“ vor. Im Rahmen einer ganzheitlichen Ausbildung sollten die im Unterricht behandelten Ausbildungsthemen für die Klasse 2E1 allerdings nicht nur graue Theorie bleiben, sondern an einem konkreten Beispiel in der Praxis erlebt werden.

 

Mit diesem Ziel besuchten Frau Araujo und Frau Schmitt am 26.06.2024 mit ihrer Klasse das dm-Verteilzentrum in Waghäusel, wo sie herzlich mit erfrischenden Getränken in der Kantine empfangen wurden. Die Lehrkräfte und die Schülerinnen und Schüler hatten auf diese Weise die Möglichkeit, zunächst in Ruhe anzukommen und sich zu orientieren. Anschließend erhielten sie interessante Einblicke hinter die Kulissen des Verteilzentrums in Waghäusel. Durch den kurzweilig gestalteten Vortrag waren nun alle neugierig auf die Organisation und konkrete Arbeitsweise vor Ort.

 

Die Führung durch das Verteilzentrum führte die Schülerinnen und Schüler an die verschiedenen Stationen, die in der Lagerabwicklung eine wichtige Rolle spielen. Vom Wareneingang über die Kommissionierung bis hin zum Warenausgang wurden die einzelnen Stationen erklärt und gezeigt. Ein besonderes Highlight war dabei sicherlich, dass die Schülerinnen und Schüler sogar selbst kommissionieren durften und so erste praktische Erfahrungen in der Lagerabwicklung sammeln konnten. Interessant war ebenfalls die Erkenntnis, dass fast alle Stationen in Verteilzentrum mittlerweile automatisiert ablaufen und sich die Elektrobahnen fast ohne Zutun von Menschen bewegen.

 

Insgesamt war es sowohl für die Lehrkräfte als auch für die Schülerinnen und Schüler sehr beeindruckend, zu erfahren, wie die Theorie aus dem Unterricht in der Praxis Anwendung findet und letztlich die besprochenen Unterrichtsinhalte mit der praktischen Handhabung abzugleichen. Ein besonderer Dank geht dabei an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des dm-Verteilzentrums in Waghäusel, die es geschafft haben, die Unterrichtsinhalte für die 2E1 greifbar zu machen und zum Leben zu erwecken. 

Erlebnistag im Einzelhandel 2024: Neue Perspektiven und spannende Abenteuer

In diesem Schuljahr fand am 18.06.2024 der zweite Erlebnistag im Einzelhandel statt. Die Auszubildenden im Einzelhandel aus dem ersten Lehrjahr bekamen hier die Möglichkeit, ihren Horizont zu erweitern und sich auf neue Perspektiven und spannende Abenteuer einzulassen.

 

20 Kolleginnen und Kollegen der Walter-Eucken-Schule Karlsruhe boten für diesen Projekttag 14 Workshops abseits von klassischen Unterrichtsthemen an. BWL-, Englisch- oder Deutschkenntnisse wurden dafür nicht gebraucht, stattdessen standen Neugier, Kreativität, Bewegung, Abenteuerlust und jede Menge Spaß im Vordergrund.  

Das bunte Angebot an Workshops reichte von Spaziergängen, Wanderungen und Radtouren über Klettern, Floßbau, Tanzen und Tennis weiter zu einer Besichtigung des neuen KSC-Stadions, einem Zoobesuch und einem Kochkurs bis hin zu bekannten Spieleklassikern und neuen, digitalen Spielewelten. Die Teilnehmenden wurden anhand einer Prioritätenliste einem Workshop zugeteilt. Dabei spielte es keine Rolle, ob sie ein Gebiet wählten, in dem sie zuvor noch keine Erfahrungen gemacht hatten oder, ob sie ihre Kenntnisse und ihr Können in einem schon bekannten Feld vertiefen wollten. Auf diese Weise kamen bunt gemischte Gruppen zustande, die gemeinsame Interessen verbanden.  

 

Wie die Fotos und Collagen vermuten lassen, hatten sowohl die Leitenden als auch die Teilnehmenden der Workshops sehr viel Freude daran, gemeinsam den Tag zu verbringen, Neues auszuprobieren und gemeinsam Herausforderungen zu meistern. Gleichzeitig bot der Projekttag die Chance, die Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler von einer anderen Seite kennenzulernen, neue Facetten zu entdecken und vielleicht sogar eine Grundlage für neue Freundschaften zu legen. 

Wir bedanken uns herzlich bei allen, die dazu beigetragen haben, dass dieser Projekttag für alle Teilnehmenden zu einer großartigen Erfahrung und einer (hoffentlich) unvergesslichen Erinnerung werden konnte.

 

Wir freuen uns schon jetzt auf den Erlebnistag im Einzelhandel 2025 und sind gespannt, was sich die Lehrkräfte der Walter-Eucken-Schule Karlsruhe dafür einfallen lassen werden!

„Welche beruflichen Perspektiven habe ich denn überhaupt?“

„Was will ich nach meinem Schulabschluss machen?"

„Welcher Ausbildungsplatz bzw. welches Studium passt zu mir?"

 

Genau mit diesen Fragen konnten sich die Schülerinnen und Schüler all unserer BK1-Klasssen am 12.06.2024 intensiv auseinandersetzen. Sie besuchten gemeinsam die vocatium - eine Fachmesse für Ausbildung und Studium, die in der Gartenhalle im Kongresszentrum Karlsruhe stattfand.

 

Hier konnten die Schülerinnen und Schüler in individuellen Gesprächen an unterschiedlichen Ständen mit den Verantwortlichen von Betrieben und Hochschulen ins Gespräch kommen und sich über ihre zukünftigen Karrieremöglichkeiten informieren. Die Ausstellenden reichten von Beratungsinstitutionen über Unternehmen und Ausbildungsbetriebe bis hin zu Akademien, Fachschulen und Hochschulen. Auf diese Weise wurden verschiedene Interessen abgedeckt, sodass die Schülerinnen und Schüler im besten Fall einen für sie passenden beruflichen Werdegang finden konnten. 

 

Ein paar unserer Schülerinnen und Schüler konnten sogar ein ausgezeichnetes Messegespräche führen und wurden dafür mit einem Zertifikat belohnt. Damit könnten sie im Bewerbungsverfahren um einen potenziellen Ausbildungsplatz den entscheidenden Vorteil haben. Denn Bewerbungsschreiben, bei denen dieses Zertifikat beiliegt, werden von den Betrieben bevorzugt behandelt. Zusätzlich hatten die Klassen viel Spaß dabei, bei ihren Gesprächen verschiedene Werbegeschenke zu ergattern und Neues auszuprobieren.

Auch die begleitenden Lehrkräfte nutzten die Chance, sich untereinander auszutauschen, sich an den Ständen aus verschiedenen Bereichen zu informieren und neue Perspektiven zu erhalten. Auf diese Weise konnten sie neue Kontakte für zukünftige Events knüpfen, aber auch ehemalige „WESler“ wieder treffen.

 

Am Ende waren sich alle einig: Der Messebesuch war ein voller Erfolg! 

Polizeiworkshop an der WES: „Respekt ist ein Bumerang“

Mit dem Thema Respekt ist es oft nicht so leicht: Alle wollen respektvoll behandelt werden, aber verhalten sich selbst gegenüber anderen häufig nicht respektvoll. Auch die Polizei nimmt immer mehr respektloses Verhalten in der Gesellschaft wahr und erlebt sogar Gewalt bei ihrer alltäglichen Arbeit.

Deswegen rief die Polizei Baden-Württemberg im Jahr 2021 das Programm „Respekt ist ein Bumerang“ ins Leben. Dieses hat das Ziel, mit Jugendlichen ab 16 Jahren ins Gespräch zu kommen, Raum für einen offenen Austausch zu schaffen und letztlich die Haltung der Jugendlichen gegenüber der Polizei positiv zu beeinflussen. Fünf Klassen der Walter-Eucken-Schule Karlsruhe hatten im April 2024 die Gelegenheit, unter Anleitung von zwei Polizeibeamten an diesem Programm teilzunehmen.

 

Zu Beginn jedes Workshops wurden die Schülerinnen und Schüler mit einem Videoausschnitt zu den Ausschreitungen vom 20. Juni 2020 in Stuttgart, in dem sowohl Polizeibeamte als auch Jugendliche von ihren Erlebnissen berichten, konfrontiert. Dies führte dazu, dass sich die Jugendlichen direkt angesprochen und betroffen fühlten, sodass ein reger Austausch entstand. Anschließend sprachen die Polizeikräfte verschiedene Situationen aus ihrem beruflichen Alltag anhand von Fotos mit den Klassen durch und schafften es auf diese Weise, die Rolle der Polizei begreifbar zu machen. Die Schülerinnen und Schüler konnten aufgrund der klaren Worte der Polizeibeamten deren Überlegungen, Beweggründe und gesetzlichen Handlungsspielräume besser nachvollziehen.   

Der Höhepunkt des Workshops bildete ein Rollenspiel, mit dem die Jugendlichen hautnah erleben konnten, welchen Einfluss die Gruppendynamik auf jede und jeden Einzelnen haben kann.  

Während der drei Unterrichtsstunden nutzten die Schülerinnen und Schüler immer wieder die Chance, sich mit den Polizeikräften auszutauschen. Einige von ihnen informierten sich sogar über das Bewerbungsverfahren sowie die Karrieremöglichkeiten bei der Polizei.

 

Am Ende waren sich die Schülerinnen und Schüler, die Lehrkräfte und die Polizeikräfte einig darüber, dass die Durchführung der Workshops ihr Ziel erreicht hat. Wir sind gespannt, inwiefern sich nun in Bezug auf den respektvollen Umgang an der WES ein Bumerangeffekt einstellt. 

Mini-Jufi im Erweiterungsbau: Der Snackautomat der Juniorenfirma ist einsatzbereit!

Nach langem Warten und harter Arbeit ist es endlich geschafft! Unsere Juniorenfirma hat ihren eigenen Snackautomaten in Betrieb genommen. Ab sofort können sich die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte, die im Erweiterungsbau Unterricht haben, mit Snacks und Getränken der Juniorenfirma ausstatten.

Am 18.04.2024 weihte unser Schulleiter, Herr Finkbohner, die Mini-Jufi im Erweiterungsbau mit seinem ersten Einkauf ganz offiziell ein.

 

Diese soll das Schulleben für alle angenehmer und entspannter machen. Denn nun kann der kleine Hunger oder Durst ganz einfach direkt vor Ort gestillt werden – das merkten auch die Lehrkräfte, die während und nach der Konferenz am Donnerstagnachmittag zahlreich die Gelegenheit nutzten.

Wir freuen uns sehr über diesen Meilenstein für unsere Schulgemeinschaft und sind dankbar dafür, dass der Snackautomat von allen Seiten freudig angenommen und genutzt wird.

 

Für die Realisierung dieses Projekts geht ein großes Dankeschön an das Jufi-Team, die engagierten Mitarbeitenden der Juniorenfirma, sowie an die Schulleitung, welche diese Idee von Anfang an unterstützt hat.

Aktuell werden verschiedene Produkte im Snackautomaten ausprobiert und das Angebot stetig erweitert. Daher freuen wir uns über jegliches Feedback zu den angebotenen Produkten und unserem Service. Denn auf diese Weise können wir auf Eure Wünsche besser eingehen und unser Sortiment dementsprechend anpassen!

Schreib für Freiheit: WES unterstützt Briefmarathon 2023

Im Rahmen der Projektwoche „Verantwortung übernehmen“ der Religionsfachschaft konnten die Schülerinnen und Schüler der Walter-Eucken-Schule im letzten Jahr selbst aktiv werden und für Veränderung sorgen, indem sie die Aktion „Schreib für Freiheit“ der Menschenrechtsorganisation Amnesty International unterstützten.

 

Sie nahmen am Briefmarathon 2023, der größten Menschenrechtsaktion der Welt, teil. Hier schreiben Menschen auf der ganzen Welt Briefe, E-Mails und unterzeichnen Petitionen, in denen sie die Einhaltung und Sicherung der Menschenrechte fordern. Zum einen erhalten Betroffene auf diese Weise Zeichen der Hoffnung, zum anderen werden Regierungen dadurch zum Handeln bewegt.

 

Beim Briefmarathon 2023 kamen 190.000 Briefe für zehn Menschen in Not und Gefahr zusammen, 20.000 Solibriefe und über 170.000 Appellbriefe. Die WES hatte daran mit über 500 Unterschriften für Petitionen einen maßgeblichen Anteil – dank Euch! Wir hoffen, dass die Briefe ihre Wirkung zeigen und wir bald von den dadurch bewirkten Veränderungen berichten können.

 

Vielen Dank an die Religionsfachschaft für die Organisation, Durchführung und Koordination dieser wichtigen Aktion!

Tag der offenen Tür bei der Juniorenfirma: Herzlich willkommen!

Die Türen der Juniorenfirma standen am Donnerstag, dem 29.02.2024, weit offen, als sie Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler herzlich zum Tag der offenen Tür eingeladen hatte. Dies war eine gute Gelegenheit für alle Interessierten, einen Blick hinter die Kulissen unseres Schülerkiosks zu werfen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Juniorenfirma kennenzulernen.

 

Der Tag startete um 10:30 Uhr mit einer Begrüßung durch die Jufi-Leitung, bestehend aus Frau Horntrich-Nohe, Frau Meier und Herrn Schwab, welche anschließend das Wort an den Schulleiter, Herrn Finkbohner, weitergab.


Ein besonderes Highlight war, dass auch der Gründer der Juniorenfirma der Walter-Eucken-Schule, Herr Moser, uns an diesem besonderen Tag besuchte.

Anschließend wurde die Präsentation von ´s Badische Schullädle mit einem Video der Gründung der Juniorenfirma 1994 eingeleitet. Jeder Mitarbeitende präsentierte einen Teil seiner Abteilung, darunter das Sekretariat, Wareneinkauf/Lager Kiosk, Skripte, die Schicht im Kiosk, Marketing, Projekte/Deko, Kasse/Buchhaltung und Facility Management, wodurch alle Anwesenden einen guten Einblick in die Abläufe der Juniorenfirmenarbeit erlangen konnten.

 

Nach der informativen Präsentation durfte ein selbstgemachtes Buffet nicht fehlen. Mit einer Vielfalt an Leckereien von Käsespießen bis hin zu frisch gebackenen Waffeln hatten unsere Gäste die Möglichkeit, sich mit Mitarbeitenden der Juniorenfirma oder Freunden auszutauschen.

 

Wir hoffen, dass alle Besucher einen informativen und inspirierenden Tag bei uns erleben und unsere Juniorenfirma besser kennenlernen konnten.

 

Vielen Dank noch einmal an alle, die dazu beigetragen haben, diesen Tag zu einem vollen Erfolg zu machen! 

WES beim Futsalturnier der beruflichen Schulen in Karlsruhe

Am 06.03.2024 hatte eine Auswahl unserer BK-Schüler die große Ehre, die Walter-Eucken-Schule beim Futsalturnier der beruflichen Schulen in Karlsruhe zu vertreten. In der Reinhold-Crocoll-Halle in Knielingen traten 12 Mannschaften mit dem Ziel gegeneinander an, am Ende den Pokal für die eigene Schule zu gewinnen und nach Hause zu bringen. 

 

Die acht Spieler der WES konnten hier ihr fußballerisches Können zeigen. Mit Fairness, Teamgeist und viel Spaß erzielte die Mannschaft einige Siege und verpasste nur knapp das Halbfinale.

  

Trotzdem blieb die Stimmung gut, denn die Fans der Mannschaft unterstützten diese nicht nur mental, sondern sorgten auch für das leibliche Wohl. Alle freuten sich über die Unterstützung und genossen in den Spielpausen gemeinsam die leckeren Cupcakes im Fußballlook.

  

Vielen Dank an alle Spieler und Fans sowie an Herrn Hilberer und Herrn Müller, die das Coaching der Mannschaft übernommen haben.

 

 

Wir freuen uns schon jetzt auf das Turnier im nächsten Schuljahr! 


Klassenausflug zum ZKM: Ein Tag voller Kunst und Kreativität für die BK2B

Es war ein besonderer Tag für die Klasse BK2B, der nicht nur als Belohnung für ihre kreative Leistung im Weihnachtsdekowettbewerb gedacht war, sondern auch als eine Gelegenheit, Teamgeist und Interesse an der digitalen Kunstwelt zu fördern. Der gewonnene Klassenausflug führte sie ins Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) in Karlsruhe, ein Ort, der als Schnittstelle zwischen Kunst und Technologie bekannt ist.

 

Die Vorfreude war groß, denn der Gewinn des Weihnachtsdekowettbewerbs hatte bereits gezeigt, dass die Klasse BK2B nicht nur in der Lage ist, visuell ansprechende Dekorationen zu gestalten, sondern auch, gemeinsam als Team zu arbeiten. Dieser Geist des Zusammenhalts wurde während des gesamten Ausflugs beibehalten und kam besonders bei der Interaktion mit den digitalen Ausstellungsstücken zum Tragen. Die Schülerinnen und Schüler bewiesen ein beeindruckendes Maß an Engagement und Kooperationsfähigkeit, indem sie gemeinsam Aufgaben lösten und die interaktiven Installationen erkundeten.


 

Das ZKM bot eine Vielzahl von Ausstellungen, die von Gameplay und moderner Kunst bis hin zu den Exponaten der Kunsthalle reichten. Diese Bandbreite ermöglichte es der Klasse, ein umfassendes Spektrum künstlerischer Ausdrucksformen zu erleben. Die Ausstellung „zkm_gameplay. the next level“ war besonders faszinierend, da sie nicht nur Unterhaltung bot, sondern auch tiefere Einblicke in die kulturellen, sozialen und ökonomischen Aspekte von Videospielen und deren Einfluss auf die Gesellschaft.

 

Die modernen Kunstwerke regten zum Nachdenken an und führten zu angeregten Diskussionen unter den Schülerinnen und Schülern. Sie tauschten Gedanken über die Bedeutungen und Botschaften der Kunstwerke aus, wobei die Vielfalt der Perspektiven die Diskussionen besonders bereicherte.

 

 

Der Ausflug zum ZKM war für die Klasse BK2B nicht nur eine Belohnung, sondern auch eine lehrreiche Erfahrung, die den Zusammenhalt stärkte und das Verständnis für die vielfältigen Facetten der Kunst erweiterte. Die Schülerinnen und Schüler kehrten mit neuen Einsichten und inspiriert von den kreativen Möglichkeiten, die Kunst und Technologie bieten, zurück. Dieser Tag wird sicherlich als ein Highlight ihrer Schulzeit in Erinnerung bleiben.

Besinnlicher Projekttag an der WES

Unter dem Motto Nachhaltigkeit, Gesundheit und Gemeinschaft fand am 21.12.2023 ein Projekttag für alle Klassen der WES statt. Nachdem die Schulgemeinschaft in der ersten Stunde sowohl digital von der Schulleitung als auch vom Organisationsteam begrüßt worden war, ging es für die Schülerinnen und Schüler zu unterschiedlichen Workshops. Insgesamt konnte jeder Einzelne im Vorhinein zwischen 27 Workshops wählen. Das vielfältige Angebot reichte von sportlichen und kreativen Workshops (z.B. Full-Body-Workout, Bastelraum) über Entspannungsangebote (z.B. Yoga, progressive Muskelentspannung) bis hin zu unterschiedlichen Vorträgen (z.B. Fake News, Stadtwald, Plastik, Digitalisierung) und Lernkursen (z.B. Bewerbungsgespräch, 10-Finger-Schreiben, Python-Programmierung…).

Natürlich war auch für das leibliche Wohl der Schulgemeinschaft gesorgt: Zwischen den Workshops schenkte die SMW gemeinsam mit der Juniorenfirma kostenlosen Kinderpunsch aus. Auch der von einigen Schülerinnen und Schülern organisierte Kuchen- und Plätzchenverkauf kam sehr gut an. Für den guten Zweck kamen insgesamt 286,70€ zusammen.

 

Am Ende dieses ereignisreichen Projekttages fanden sich nochmals alle Schülerinnen und Schüler im Klassenverband zusammen, um den Projekttag gemeinsam zu reflektieren. Außerdem wurden die Siegerklassen des Weihnachtsschmuck-Wettbewerbes verkündet. Wir beglückwünschen die Klassen BK1FS1, BK2B (1. Platz), BK2FS (2. Platz) und die VABO (3. Platz), die ihre Klassenzimmer in ein wahres Weihnachtswunderland verwandelt haben.

 

Wir danken allen Lehrkräften und externen Expertinnen und Experten für die Durchführung der Workshops. Außerdem danken wir insbesondere Katharina Spuling und Franziska Ehrstein für die Organisation dieses gelungenen Jahresabschlusses!

Partner und Mitgliedschaften der Walter-Eucken-Schule

Mitgliedschaften und Partner der Walter-Eucken-Schule
Mitgliedschaften und Partner der Walter-Eucken-Schule