Walter-Eucken-Schule · Karlsruhe

Die Walter-Eucken-Schule ist eine kaufmännische Schule in Karlsruhe mit BerufskollegBerufsschule und Fachschule. Wir bieten Zusatzunterricht zur individuellen Förderung und Zusatzqualifikationen für leistungsstarke Schülerinnen und Schüler an.


SchulAnmeldung & Anträge
SchulAnmeldung & Anträge
WebUntis
WebUntis
Onlineunterricht
Onlineunterricht

🤒

Entschuldigungsformular



Blog zum Schulleben

Im Blog erfährst Du, was es Neues an der Walter-Eucken-Schule gibt.

Polizeiworkshop an der WES: „Respekt ist ein Bumerang“

Mit dem Thema Respekt ist es oft nicht so leicht: Alle wollen respektvoll behandelt werden, aber verhalten sich selbst gegenüber anderen häufig nicht respektvoll. Auch die Polizei nimmt immer mehr respektloses Verhalten in der Gesellschaft wahr und erlebt sogar Gewalt bei ihrer alltäglichen Arbeit.

Deswegen rief die Polizei Baden-Württemberg im Jahr 2021 das Programm „Respekt ist ein Bumerang“ ins Leben. Dieses hat das Ziel, mit Jugendlichen ab 16 Jahren ins Gespräch zu kommen, Raum für einen offenen Austausch zu schaffen und letztlich die Haltung der Jugendlichen gegenüber der Polizei positiv zu beeinflussen. Fünf Klassen der Walter-Eucken-Schule Karlsruhe hatten im April 2024 die Gelegenheit, unter Anleitung von zwei Polizeibeamten an diesem Programm teilzunehmen.

 

Zu Beginn jedes Workshops wurden die Schülerinnen und Schüler mit einem Videoausschnitt zu den Ausschreitungen vom 20. Juni 2020 in Stuttgart, in dem sowohl Polizeibeamte als auch Jugendliche von ihren Erlebnissen berichten, konfrontiert. Dies führte dazu, dass sich die Jugendlichen direkt angesprochen und betroffen fühlten, sodass ein reger Austausch entstand. Anschließend sprachen die Polizeikräfte verschiedene Situationen aus ihrem beruflichen Alltag anhand von Fotos mit den Klassen durch und schafften es auf diese Weise, die Rolle der Polizei begreifbar zu machen. Die Schülerinnen und Schüler konnten aufgrund der klaren Worte der Polizeibeamten deren Überlegungen, Beweggründe und gesetzlichen Handlungsspielräume besser nachvollziehen.   

Der Höhepunkt des Workshops bildete ein Rollenspiel, mit dem die Jugendlichen hautnah erleben konnten, welchen Einfluss die Gruppendynamik auf jede und jeden Einzelnen haben kann.  

Während der drei Unterrichtsstunden nutzten die Schülerinnen und Schüler immer wieder die Chance, sich mit den Polizeikräften auszutauschen. Einige von ihnen informierten sich sogar über das Bewerbungsverfahren sowie die Karrieremöglichkeiten bei der Polizei.

 

Am Ende waren sich die Schülerinnen und Schüler, die Lehrkräfte und die Polizeikräfte einig darüber, dass die Durchführung der Workshops ihr Ziel erreicht hat. Wir sind gespannt, inwiefern sich nun in Bezug auf den respektvollen Umgang an der WES ein Bumerangeffekt einstellt. 

Mini-Jufi im Erweiterungsbau: Der Snackautomat der Juniorenfirma ist einsatzbereit!

Nach langem Warten und harter Arbeit ist es endlich geschafft! Unsere Juniorenfirma hat ihren eigenen Snackautomaten in Betrieb genommen. Ab sofort können sich die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte, die im Erweiterungsbau Unterricht haben, mit Snacks und Getränken der Juniorenfirma ausstatten.

Am 18.04.2024 weihte unser Schulleiter, Herr Finkbohner, die Mini-Jufi im Erweiterungsbau mit seinem ersten Einkauf ganz offiziell ein.

 

Diese soll das Schulleben für alle angenehmer und entspannter machen. Denn nun kann der kleine Hunger oder Durst ganz einfach direkt vor Ort gestillt werden – das merkten auch die Lehrkräfte, die während und nach der Konferenz am Donnerstagnachmittag zahlreich die Gelegenheit nutzten.

Wir freuen uns sehr über diesen Meilenstein für unsere Schulgemeinschaft und sind dankbar dafür, dass der Snackautomat von allen Seiten freudig angenommen und genutzt wird.

 

Für die Realisierung dieses Projekts geht ein großes Dankeschön an das Jufi-Team, die engagierten Mitarbeitenden der Juniorenfirma, sowie an die Schulleitung, welche diese Idee von Anfang an unterstützt hat.

Aktuell werden verschiedene Produkte im Snackautomaten ausprobiert und das Angebot stetig erweitert. Daher freuen wir uns über jegliches Feedback zu den angebotenen Produkten und unserem Service. Denn auf diese Weise können wir auf Eure Wünsche besser eingehen und unser Sortiment dementsprechend anpassen!

Schreib für Freiheit: WES unterstützt Briefmarathon 2023

Im Rahmen der Projektwoche „Verantwortung übernehmen“ der Religionsfachschaft konnten die Schülerinnen und Schüler der Walter-Eucken-Schule im letzten Jahr selbst aktiv werden und für Veränderung sorgen, indem sie die Aktion „Schreib für Freiheit“ der Menschenrechtsorganisation Amnesty International unterstützten.

 

Sie nahmen am Briefmarathon 2023, der größten Menschenrechtsaktion der Welt, teil. Hier schreiben Menschen auf der ganzen Welt Briefe, E-Mails und unterzeichnen Petitionen, in denen sie die Einhaltung und Sicherung der Menschenrechte fordern. Zum einen erhalten Betroffene auf diese Weise Zeichen der Hoffnung, zum anderen werden Regierungen dadurch zum Handeln bewegt.

 

Beim Briefmarathon 2023 kamen 190.000 Briefe für zehn Menschen in Not und Gefahr zusammen, 20.000 Solibriefe und über 170.000 Appellbriefe. Die WES hatte daran mit über 500 Unterschriften für Petitionen einen maßgeblichen Anteil – dank Euch! Wir hoffen, dass die Briefe ihre Wirkung zeigen und wir bald von den dadurch bewirkten Veränderungen berichten können.

 

Vielen Dank an die Religionsfachschaft für die Organisation, Durchführung und Koordination dieser wichtigen Aktion!

Tag der offenen Tür bei der Juniorenfirma: Herzlich willkommen!

Die Türen der Juniorenfirma standen am Donnerstag, dem 29.02.2024, weit offen, als sie Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler herzlich zum Tag der offenen Tür eingeladen hatte. Dies war eine gute Gelegenheit für alle Interessierten, einen Blick hinter die Kulissen unseres Schülerkiosks zu werfen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Juniorenfirma kennenzulernen.

 

Der Tag startete um 10:30 Uhr mit einer Begrüßung durch die Jufi-Leitung, bestehend aus Frau Horntrich-Nohe, Frau Meier und Herrn Schwab, welche anschließend das Wort an den Schulleiter, Herrn Finkbohner, weitergab.


Ein besonderes Highlight war, dass auch der Gründer der Juniorenfirma der Walter-Eucken-Schule, Herr Moser, uns an diesem besonderen Tag besuchte.

Anschließend wurde die Präsentation von ´s Badische Schullädle mit einem Video der Gründung der Juniorenfirma 1994 eingeleitet. Jeder Mitarbeitende präsentierte einen Teil seiner Abteilung, darunter das Sekretariat, Wareneinkauf/Lager Kiosk, Skripte, die Schicht im Kiosk, Marketing, Projekte/Deko, Kasse/Buchhaltung und Facility Management, wodurch alle Anwesenden einen guten Einblick in die Abläufe der Juniorenfirmenarbeit erlangen konnten.

 

Nach der informativen Präsentation durfte ein selbstgemachtes Buffet nicht fehlen. Mit einer Vielfalt an Leckereien von Käsespießen bis hin zu frisch gebackenen Waffeln hatten unsere Gäste die Möglichkeit, sich mit Mitarbeitenden der Juniorenfirma oder Freunden auszutauschen.

 

Wir hoffen, dass alle Besucher einen informativen und inspirierenden Tag bei uns erleben und unsere Juniorenfirma besser kennenlernen konnten.

 

Vielen Dank noch einmal an alle, die dazu beigetragen haben, diesen Tag zu einem vollen Erfolg zu machen! 

WES beim Futsalturnier der beruflichen Schulen in Karlsruhe

Am 06.03.2024 hatte eine Auswahl unserer BK-Schüler die große Ehre, die Walter-Eucken-Schule beim Futsalturnier der beruflichen Schulen in Karlsruhe zu vertreten. In der Reinhold-Crocoll-Halle in Knielingen traten 12 Mannschaften mit dem Ziel gegeneinander an, am Ende den Pokal für die eigene Schule zu gewinnen und nach Hause zu bringen. 

 

Die acht Spieler der WES konnten hier ihr fußballerisches Können zeigen. Mit Fairness, Teamgeist und viel Spaß erzielte die Mannschaft einige Siege und verpasste nur knapp das Halbfinale.

  

Trotzdem blieb die Stimmung gut, denn die Fans der Mannschaft unterstützten diese nicht nur mental, sondern sorgten auch für das leibliche Wohl. Alle freuten sich über die Unterstützung und genossen in den Spielpausen gemeinsam die leckeren Cupcakes im Fußballlook.

  

Vielen Dank an alle Spieler und Fans sowie an Herrn Hilberer und Herrn Müller, die das Coaching der Mannschaft übernommen haben.

 

 

Wir freuen uns schon jetzt auf das Turnier im nächsten Schuljahr! 


Klassenausflug zum ZKM: Ein Tag voller Kunst und Kreativität für die BK2B

Es war ein besonderer Tag für die Klasse BK2B, der nicht nur als Belohnung für ihre kreative Leistung im Weihnachtsdekowettbewerb gedacht war, sondern auch als eine Gelegenheit, Teamgeist und Interesse an der digitalen Kunstwelt zu fördern. Der gewonnene Klassenausflug führte sie ins Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) in Karlsruhe, ein Ort, der als Schnittstelle zwischen Kunst und Technologie bekannt ist.

 

Die Vorfreude war groß, denn der Gewinn des Weihnachtsdekowettbewerbs hatte bereits gezeigt, dass die Klasse BK2B nicht nur in der Lage ist, visuell ansprechende Dekorationen zu gestalten, sondern auch, gemeinsam als Team zu arbeiten. Dieser Geist des Zusammenhalts wurde während des gesamten Ausflugs beibehalten und kam besonders bei der Interaktion mit den digitalen Ausstellungsstücken zum Tragen. Die Schülerinnen und Schüler bewiesen ein beeindruckendes Maß an Engagement und Kooperationsfähigkeit, indem sie gemeinsam Aufgaben lösten und die interaktiven Installationen erkundeten.


 

Das ZKM bot eine Vielzahl von Ausstellungen, die von Gameplay und moderner Kunst bis hin zu den Exponaten der Kunsthalle reichten. Diese Bandbreite ermöglichte es der Klasse, ein umfassendes Spektrum künstlerischer Ausdrucksformen zu erleben. Die Ausstellung „zkm_gameplay. the next level“ war besonders faszinierend, da sie nicht nur Unterhaltung bot, sondern auch tiefere Einblicke in die kulturellen, sozialen und ökonomischen Aspekte von Videospielen und deren Einfluss auf die Gesellschaft.

 

Die modernen Kunstwerke regten zum Nachdenken an und führten zu angeregten Diskussionen unter den Schülerinnen und Schülern. Sie tauschten Gedanken über die Bedeutungen und Botschaften der Kunstwerke aus, wobei die Vielfalt der Perspektiven die Diskussionen besonders bereicherte.

 

 

Der Ausflug zum ZKM war für die Klasse BK2B nicht nur eine Belohnung, sondern auch eine lehrreiche Erfahrung, die den Zusammenhalt stärkte und das Verständnis für die vielfältigen Facetten der Kunst erweiterte. Die Schülerinnen und Schüler kehrten mit neuen Einsichten und inspiriert von den kreativen Möglichkeiten, die Kunst und Technologie bieten, zurück. Dieser Tag wird sicherlich als ein Highlight ihrer Schulzeit in Erinnerung bleiben.

Besinnlicher Projekttag an der WES

Unter dem Motto Nachhaltigkeit, Gesundheit und Gemeinschaft fand am 21.12.2023 ein Projekttag für alle Klassen der WES statt. Nachdem die Schulgemeinschaft in der ersten Stunde sowohl digital von der Schulleitung als auch vom Organisationsteam begrüßt worden war, ging es für die Schülerinnen und Schüler zu unterschiedlichen Workshops. Insgesamt konnte jeder Einzelne im Vorhinein zwischen 27 Workshops wählen. Das vielfältige Angebot reichte von sportlichen und kreativen Workshops (z.B. Full-Body-Workout, Bastelraum) über Entspannungsangebote (z.B. Yoga, progressive Muskelentspannung) bis hin zu unterschiedlichen Vorträgen (z.B. Fake News, Stadtwald, Plastik, Digitalisierung) und Lernkursen (z.B. Bewerbungsgespräch, 10-Finger-Schreiben, Python-Programmierung…).

Natürlich war auch für das leibliche Wohl der Schulgemeinschaft gesorgt: Zwischen den Workshops schenkte die SMW gemeinsam mit der Juniorenfirma kostenlosen Kinderpunsch aus. Auch der von einigen Schülerinnen und Schülern organisierte Kuchen- und Plätzchenverkauf kam sehr gut an. Für den guten Zweck kamen insgesamt 286,70€ zusammen.

 

Am Ende dieses ereignisreichen Projekttages fanden sich nochmals alle Schülerinnen und Schüler im Klassenverband zusammen, um den Projekttag gemeinsam zu reflektieren. Außerdem wurden die Siegerklassen des Weihnachtsschmuck-Wettbewerbes verkündet. Wir beglückwünschen die Klassen BK1FS1, BK2B (1. Platz), BK2FS (2. Platz) und die VABO (3. Platz), die ihre Klassenzimmer in ein wahres Weihnachtswunderland verwandelt haben.

 

Wir danken allen Lehrkräften und externen Expertinnen und Experten für die Durchführung der Workshops. Außerdem danken wir insbesondere Katharina Spuling und Franziska Ehrstein für die Organisation dieses gelungenen Jahresabschlusses!

Projektwoche an der WES zum Thema „Verantwortung übernehmen“

- Falls du glaubst, dass du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. –

Dalai Lama

 

Wie können wir alle friedlich zusammenleben? Was kann jeder Einzelne von uns angesichts der zahlreichen Krisen (Kriege, Klimawandel, Naturkatastrophen…) für die Gesellschaft tun? Mit diesen Fragen setzte sich in der Woche vom 04.12. bis zum 08.12. die Religionsfachschaft gemeinsam mit 35 Klassen der WES auseinander.

 

In einer jeweils einstündigen Veranstaltung konnten die Schülerinnen und Schüler an unterschiedlichen Stationen erfahren, wie wichtig es in unserer von stetigen Umbrüchen und Krisen gezeichneten Gesellschaft ist, sich zu engagieren. Dabei zeigten die Religionslehrerinnen Nina Araujo, Sabine Hack, Daniela Münzing und Danijela Schmitt auch auf, wie wir mehr Verantwortung übernehmen können.

 

So kamen in einem Raum unter dem Motto „Schreib für Freiheit“ über 500 Unterschriften für Petitionen der Menschenrechtsorganisation Amnesty International zusammen. Im Rahmen eines Briefmarathons setzt sich Amnesty International jedes Jahr für die Sicherung der Menschenrechte ein. In einem anderen Raum wiederholten die Schülerinnen und Schüler Maßnahmen zur ersten Hilfe und übten mithilfe eines Übungsdefibrillators den Einsatz im Notfall. In der Aula gab es außerdem die Möglichkeit, mit anderen Mitschülerinnen und Mitschülern anhand von Impulsen ins Gespräch über politisches Engagement oder nachhaltigen Konsum zu kommen. Darüber hinaus stellten Nina Araujo und Sabine Hack den Verein Weitblick Heidelberg vor, der sich für Kinder und Jugendliche mit Albinismus in Ostafrika einsetzt. Für diesen guten Zweck wurden von den Lehrkräften gespendete Muffins verkauft, sodass am Ende 400 € an die Organisation übergeben werden konnten.

 

Vielen Dank an alle Spenderinnen und Spender sowie an die Religionsfachschaft der WES, die diesen besonderen Tag möglich gemacht hat. 

CLEVERLÄND - Die WES räumt beim Energiespar-Wettbewerb ab!

Die Walter-Eucken-Schule wurde zusammen mit vier weiteren Schulen aus Baden-Württemberg am 17.11.2023 in der Klimaarena in Sinsheim ausgezeichnet.

 

Der Wettbewerb: „CLEVERLÄND – Zusammen Energie sparen“ wurde vom Kultusministerium in Kooperation mit dem Staatsministerium Baden-Württemberg ausgerichtet. Der Energiespar-Wettbewerb forderte Schülerinnen und Schüler dazu auf, sich mit der Energie- und Klimakrise auseinanderzusetzen. Durch eigens initiierte Projekte sollten die Kinder und Jugendlichen einen wertvollen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten.

 

Unter 56 eingereichten Beiträgen überzeugte die WES mit ihrem Projekt zum Motto „Futurability – Zukunft nachhaltig möglich machen“. Mit einem Podcast, Plakaten im Schulhaus und vielen weiteren Aktionen wurde das Bewusstsein für nachhaltiges Verhalten gefördert. In der Kategorie berufliche Schulen erreichte die WES somit den 1. Platz und erhielt ein Preisgeld in Höhe von 1.500 €.

 

Das Preisgeld wird bereits jetzt für das übergeordnete Ziel einer klimaneutralen Schule eingesetzt. Im Namen des Klimateams bedanken wir uns für das Engagement und die Zeit der beteiligten Schülerinnen und Schüler. Angeleitet von Katharina Spuling und Helen Martini konnte das großartige Projekt wachsen und wirken.  

„Es war doch nur ein Päckchen Kaugummi…“ – Vortrag zum Thema Ladendiebstahl im Einzelhandel

„Es war doch nur ein Päckchen Kaugummi…“ – Vortrag zum Thema Ladendiebstahl im Einzelhandel

Laut einer Studie des Handelsforschungsinstituts entstand dem Einzelhandel in Deutschland aufgrund von Ladendiebstählen alleine im Jahr 2022 ein Schaden von ca. 3,7 Milliarden Euro. Der Schlüssel, um Ladendiebstähle zu verhindern und die Schadenssumme zu senken, ist gut geschultes Ladenpersonal. Doch wie gelingt es, einen Ladendiebstahl rechtzeitig zu erkennen? Und was ist eigentlich erlaubt, um einen Dieb zu stellen?

 

Diese und viele andere Fragen beantwortete der Experte Rolf Geckle (Leiter der Koordinierungsstelle Ladendiebstahl des Polizeipräsidiums Karlsruhe) bei einem Vortrag in allen Einzelhandels- und Verkäuferklassen des zweiten Lehrjahrs am 12.12. und 14.12.2023. Ziel des etwa dreistündigen Vortrages war es, die Auszubildenden für das Thema Ladendiebstahl zu sensibilisieren und ihnen richtige Verhaltensweisen für den Ernstfall zu vermitteln. Dazu klärte der Referent nicht nur darüber auf, was am häufigsten gestohlen wird oder wie die Täter/-innen vorgehen, sondern auch wer zum Täterkreis gehört oder welche Maßnahmen und Hilfsmittel zur Diebstahlvermeidung eingesetzt werden können. Darüber hinaus vermittelte Herr Geckle den Schülerinnen und Schüler auch, was sie selbst tun können, wenn sie einen Ladendieb auf frischer Tat ertappen. Immer wieder brachte der Referent Beispiele aus der Praxis ein oder zeigte Videoausschnitte, die das Vorgehen von Ladendieben anschaulich machten. Zudem konnten auch die Schülerinnen und Schüler eigene Erfahrungen aus ihrem Arbeitsalltag im Verkauf zum Thema einbringen.

 

Am Ende dieses informativen Vormittags waren sich die Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler durchweg positiv. Vielen Dank an Herrn Geckle für seinen Besuch an der WES. Wir freuen uns bereits auf einen Besuch im nächsten Jahr. Ein großes Dankeschön geht außerdem an Nina Araujo, die den Besuch des Experten organisiert und begleitet hat.

Ein Unvergesslicher Klassenausflug: Schlittschuhlaufen und Weihnachtsmarktzauber in Karlsruhe

Am 8. Dezember 2024 war es endlich soweit: Die beiden Klassen des Berufskollegs Wirtschaftsinformatik stürzten sich gemeinsam in ein Abenteuer, das für viele Schülerinnen und Schüler in Erinnerung bleiben wird. Ein winterlicher Klassenausflug stand auf dem Programm, der uns mitten ins Herz von Karlsruhe führte.

 

Unsere Reise begann auf der Eisfläche im malerischen Schlosspark. Schlittschuhlaufen im Schatten historischer Gemäuer – das hatte eine besondere Magie. Ob Anfänger oder bereits geübte Eisläufer, wir alle teilten gemeinsam Lacher, Stürze und Erfolge auf dem glitzernden Eis. Die frische Winterluft und das fröhliche Klingen der Kufen schufen eine Atmosphäre der Verbundenheit und Freude.

Nach der sportlichen Betätigung führte uns der Weg auf den festlich geschmückten Weihnachtsmarkt. In den Gassen erlebten wir die vorweihnachtliche Stimmung und genossen Leckereien. Der Markt bot auch eine Gelegenheit die Marketingstrategien aus dem BWL-Unterricht bei den Stände umgesetzt zu beobachten.

 

Mit strahlenden Gesichtern und vielen neuen Eindrücken endete der Ausflug. Ein herzlicher Dank geht an die Organisatorin Frau Steinhauser, die diesen Tag möglich gemacht hat. Solche Erlebnisse fördern den Zusammenhalt und werden uns lange in Erinnerung bleiben. Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Abenteuer!

Vom Suchen und Finden – Besuch der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe

Die Klasse FS1 der Fachschule für Wirtschaft besuchte gemeinsam mit ihrer Deutschlehrerin Frau Rettberg die Badische Landesbibliothek Karlsruhe, um dort eine Rechercheschulung und eine Führung durch das Gebäude zu erhalten.

 

Nachdem die Klasse im Foyer auf die beiden Schulungsleiterinnen getroffen war, wurden die Schülerinnen und Schüler auf zwei Schulungsräume aufgeteilt. Dort erhielten die Lerngruppen zunächst einen Überblick über das Vorgehen bei einer Recherche und die verschiedenen Medienarten. Dann ging es sogleich an die praktische Anwendung. Mithilfe des Katalog Plus und verschiedener Online-Datenbanken erlernte die Klasse, gezielt nach Monographien, wissenschaftlichen Zeitschriften oder digitalen Aufsätzen zu suchen.

 

Bei der anschließenden Führung durch die verschiedenen Stockwerke der BLB wurde den Schülerinnen und Schülern dann auch klar, warum es so wichtig ist, das Bedienen der Suchfunktion zu beherrschen. In der BLB werden nämlich 2,8 Millionen Medien aus allen Fachgebieten aufbewahrt. Anders als in anderen Bibliotheken sind die Bücher jedoch nicht nach Fachgebieten geordnet, sondern werden nach der Reihenfolge ihres Eingangs fortlaufend nummeriert. 

 

Erstaunen erregte bei der Führung vor allem das moderne Ausleih- und Rückgabesystem der BLB. Durch Chips, die sich im Buchrücken befinden, können Bücher oder auch andere Medien an einem Selbstverbuchungsautomaten, ohne in einer langen Warteschlange stehen zu müssen, ausgeliehen werden. Auch die Rückgabe erfolgt über einen Automaten, der die Bücher scannt und dann über ein Laufband für die Einordnung vorsortiert.

 

 

Der Schulungsvormittag endete dann mit der Übergabe der beantragten Bibliotheksausweise und einer Feedbackrunde. Dabei waren sich alle einig, dass der Ausflug sehr informativ und gelungen war. Nun ist die FS1 gut gewappnet für die Suche nach Literatur im Zuge der Hausarbeit und der BWA.  

Auf Entdeckungstour: Die Walter-Eucken-Schule beim Berufsorientierungstag der Gemeinschaftsschule Eggenstein

Es gibt Momente im Leben, die den Weg für die Zukunft ebnen und den Horizont erweitern. Ein solcher Moment fand kürzlich beim Berufsorientierungstag der Gemeinschaftsschule Eggenstein statt, als die Lehrer Frau Horntrich-Nohe und Herr Nowak das Berufskolleg der Walter-Eucken-Schule mit viel Engagement und Fachkenntnis repräsentierten.

 

Die Veranstaltung bot eine ideale Gelegenheit für Realschüler, sich über die verschiedenen Wege nach dem Schulabschluss zu informieren. Herr Nowak und Frau Horntrich-Nohe nahmen sich die Zeit, den interessierten Schülern einen Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten des Berufskollegs zu geben.

 

Das Berufskolleg der Walter-Eucken-Schule steht für eine qualitativ hochwertige berufliche Bildung, die auf die individuellen Bedürfnisse der Schüler eingeht. Mit einer breiten Palette von Bildungsgängen bietet die Schule die Chance, sich in verschiedenen Branchen und Berufsfeldern zu spezialisieren.

 

Der Berufsorientierungstag war nicht nur eine Informationsveranstaltung, sondern auch eine Plattform des Austauschs und der Inspiration. Die Schüler konnten die persönliche Seite des Berufskollegs kennenlernen und sich ein Bild von den Perspektiven machen, die sich nach dem Schulabschluss bieten.

 

Für die Walter-Eucken-Schule ist die Teilnahme an solchen Veranstaltungen ein wichtiger Schritt, um junge Menschen auf ihrem Weg in die berufliche Zukunft zu begleiten. Der persönliche Kontakt und die direkte Kommunikation sind dabei Schlüsselelemente, um Unsicherheiten abzubauen und fundierte Entscheidungen zu ermöglichen.

 

Wir danken Frau Horntrich-Nohe und Herrn Nowak für ihr Engagement und ihre Begeisterung bei der Vertretung der Walter-Eucken-Schule. Möge dieser Berufsorientierungstag für viele Schüler der Anfang eines aufregenden Abenteuers sein, das sie zu einer erfüllenden beruflichen Zukunft führt.

Partner und Mitgliedschaften der Walter-Eucken-Schule

Mitgliedschaften und Partner der Walter-Eucken-Schule
Mitgliedschaften und Partner der Walter-Eucken-Schule