Walter-Eucken-Schule · Karlsruhe

Die Walter-Eucken-Schule ist eine kaufmännische Schule in Karlsruhe mit BerufskollegBerufsschule und Fachschule. Wir bieten Zusatzunterricht zur individuellen Förderung und Zusatzqualifikationen für leistungsstarke Schülerinnen und Schüler an.


Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

SchulAnmeldung & Anträge
SchulAnmeldung & Anträge
WebUntis
WebUntis
Onlineunterricht
Onlineunterricht

🤒

Entschuldigungsformular



Blog zum Schulleben

Im Blog erfährst Du, was es Neues an der Walter-Eucken-Schule gibt.

Eltern- und Ausbildersprechtag am 29.02.2024

Am Donnerstag, den 29.02.2024, von 16:00-18:00 Uhr haben Ausbilder und Eltern die Möglichkeit nach dem 1. Halbjahr sich über den Lernstand ihres Auszubildenden bzw. Kindes mit den Lehrkräften auszutauschen.

 

Hierzu können Sie ab dem 20.02.2024 bis zum 27.02.2024 online (nach vorheriger Registrierung) über unser WebUntis Portal Terminslots bei den entsprechenden Lehrkräften buchen.

[mehr...]

Besinnlicher Projekttag an der WES

Unter dem Motto Nachhaltigkeit, Gesundheit und Gemeinschaft fand am 21.12.2023 ein Projekttag für alle Klassen der WES statt. Nachdem die Schulgemeinschaft in der ersten Stunde sowohl digital von der Schulleitung als auch vom Organisationsteam begrüßt worden war, ging es für die Schülerinnen und Schüler zu unterschiedlichen Workshops. Insgesamt konnte jeder Einzelne im Vorhinein zwischen 27 Workshops wählen. Das vielfältige Angebot reichte von sportlichen und kreativen Workshops (z.B. Full-Body-Workout, Bastelraum) über Entspannungsangebote (z.B. Yoga, progressive Muskelentspannung) bis hin zu unterschiedlichen Vorträgen (z.B. Fake News, Stadtwald, Plastik, Digitalisierung) und Lernkursen (z.B. Bewerbungsgespräch, 10-Finger-Schreiben, Python-Programmierung…).

Natürlich war auch für das leibliche Wohl der Schulgemeinschaft gesorgt: Zwischen den Workshops schenkte die SMW gemeinsam mit der Juniorenfirma kostenlosen Kinderpunsch aus. Auch der von einigen Schülerinnen und Schülern organisierte Kuchen- und Plätzchenverkauf kam sehr gut an. Für den guten Zweck kamen insgesamt 286,70€ zusammen.

 

Am Ende dieses ereignisreichen Projekttages fanden sich nochmals alle Schülerinnen und Schüler im Klassenverband zusammen, um den Projekttag gemeinsam zu reflektieren. Außerdem wurden die Siegerklassen des Weihnachtsschmuck-Wettbewerbes verkündet. Wir beglückwünschen die Klassen BK1FS1, BK2B (1. Platz), BK2FS (2. Platz) und die VABO (3. Platz), die ihre Klassenzimmer in ein wahres Weihnachtswunderland verwandelt haben.

 

Wir danken allen Lehrkräften und externen Expertinnen und Experten für die Durchführung der Workshops. Außerdem danken wir insbesondere Katharina Spuling und Franziska Ehrstein für die Organisation dieses gelungenen Jahresabschlusses!

Weihnachtsspendenaktion an die Ukraine

In der Weihnachtszeit fand an der Walter-Eucken-Schule eine Sammlung für Spenden an bedürftige Kinder in der Ukraine statt. 
Diese sind erfolgreich angekommen und haben viele Kinderherzen erfreut.
Vielen Dank an alle Spender in der Schulgemeinschaft von den projektverantwortlichen Schülerinnen der BK2FS1!

Projektwoche an der WES zum Thema „Verantwortung übernehmen“

- Falls du glaubst, dass du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. –

Dalai Lama

 

Wie können wir alle friedlich zusammenleben? Was kann jeder Einzelne von uns angesichts der zahlreichen Krisen (Kriege, Klimawandel, Naturkatastrophen…) für die Gesellschaft tun? Mit diesen Fragen setzte sich in der Woche vom 04.12. bis zum 08.12. die Religionsfachschaft gemeinsam mit 35 Klassen der WES auseinander.

 

In einer jeweils einstündigen Veranstaltung konnten die Schülerinnen und Schüler an unterschiedlichen Stationen erfahren, wie wichtig es in unserer von stetigen Umbrüchen und Krisen gezeichneten Gesellschaft ist, sich zu engagieren. Dabei zeigten die Religionslehrerinnen Nina Araujo, Sabine Hack, Daniela Münzing und Danijela Schmitt auch auf, wie wir mehr Verantwortung übernehmen können.

 

So kamen in einem Raum unter dem Motto „Schreib für Freiheit“ über 500 Unterschriften für Petitionen der Menschenrechtsorganisation Amnesty International zusammen. Im Rahmen eines Briefmarathons setzt sich Amnesty International jedes Jahr für die Sicherung der Menschenrechte ein. In einem anderen Raum wiederholten die Schülerinnen und Schüler Maßnahmen zur ersten Hilfe und übten mithilfe eines Übungsdefibrillators den Einsatz im Notfall. In der Aula gab es außerdem die Möglichkeit, mit anderen Mitschülerinnen und Mitschülern anhand von Impulsen ins Gespräch über politisches Engagement oder nachhaltigen Konsum zu kommen. Darüber hinaus stellten Nina Araujo und Sabine Hack den Verein Weitblick Heidelberg vor, der sich für Kinder und Jugendliche mit Albinismus in Ostafrika einsetzt. Für diesen guten Zweck wurden von den Lehrkräften gespendete Muffins verkauft, sodass am Ende 400 € an die Organisation übergeben werden konnten.

 

Vielen Dank an alle Spenderinnen und Spender sowie an die Religionsfachschaft der WES, die diesen besonderen Tag möglich gemacht hat. 

CLEVERLÄND - Die WES räumt beim Energiespar-Wettbewerb ab!

Die Walter-Eucken-Schule wurde zusammen mit vier weiteren Schulen aus Baden-Württemberg am 17.11.2023 in der Klimaarena in Sinsheim ausgezeichnet.

 

Der Wettbewerb: „CLEVERLÄND – Zusammen Energie sparen“ wurde vom Kultusministerium in Kooperation mit dem Staatsministerium Baden-Württemberg ausgerichtet. Der Energiespar-Wettbewerb forderte Schülerinnen und Schüler dazu auf, sich mit der Energie- und Klimakrise auseinanderzusetzen. Durch eigens initiierte Projekte sollten die Kinder und Jugendlichen einen wertvollen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten.

 

Unter 56 eingereichten Beiträgen überzeugte die WES mit ihrem Projekt zum Motto „Futurability – Zukunft nachhaltig möglich machen“. Mit einem Podcast, Plakaten im Schulhaus und vielen weiteren Aktionen wurde das Bewusstsein für nachhaltiges Verhalten gefördert. In der Kategorie berufliche Schulen erreichte die WES somit den 1. Platz und erhielt ein Preisgeld in Höhe von 1.500 €.

 

Das Preisgeld wird bereits jetzt für das übergeordnete Ziel einer klimaneutralen Schule eingesetzt. Im Namen des Klimateams bedanken wir uns für das Engagement und die Zeit der beteiligten Schülerinnen und Schüler. Angeleitet von Katharina Spuling und Helen Martini konnte das großartige Projekt wachsen und wirken.  

„Es war doch nur ein Päckchen Kaugummi…“ – Vortrag zum Thema Ladendiebstahl im Einzelhandel

„Es war doch nur ein Päckchen Kaugummi…“ – Vortrag zum Thema Ladendiebstahl im Einzelhandel

Laut einer Studie des Handelsforschungsinstituts entstand dem Einzelhandel in Deutschland aufgrund von Ladendiebstählen alleine im Jahr 2022 ein Schaden von ca. 3,7 Milliarden Euro. Der Schlüssel, um Ladendiebstähle zu verhindern und die Schadenssumme zu senken, ist gut geschultes Ladenpersonal. Doch wie gelingt es, einen Ladendiebstahl rechtzeitig zu erkennen? Und was ist eigentlich erlaubt, um einen Dieb zu stellen?

 

Diese und viele andere Fragen beantwortete der Experte Rolf Geckle (Leiter der Koordinierungsstelle Ladendiebstahl des Polizeipräsidiums Karlsruhe) bei einem Vortrag in allen Einzelhandels- und Verkäuferklassen des zweiten Lehrjahrs am 12.12. und 14.12.2023. Ziel des etwa dreistündigen Vortrages war es, die Auszubildenden für das Thema Ladendiebstahl zu sensibilisieren und ihnen richtige Verhaltensweisen für den Ernstfall zu vermitteln. Dazu klärte der Referent nicht nur darüber auf, was am häufigsten gestohlen wird oder wie die Täter/-innen vorgehen, sondern auch wer zum Täterkreis gehört oder welche Maßnahmen und Hilfsmittel zur Diebstahlvermeidung eingesetzt werden können. Darüber hinaus vermittelte Herr Geckle den Schülerinnen und Schüler auch, was sie selbst tun können, wenn sie einen Ladendieb auf frischer Tat ertappen. Immer wieder brachte der Referent Beispiele aus der Praxis ein oder zeigte Videoausschnitte, die das Vorgehen von Ladendieben anschaulich machten. Zudem konnten auch die Schülerinnen und Schüler eigene Erfahrungen aus ihrem Arbeitsalltag im Verkauf zum Thema einbringen.

 

Am Ende dieses informativen Vormittags waren sich die Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler durchweg positiv. Vielen Dank an Herrn Geckle für seinen Besuch an der WES. Wir freuen uns bereits auf einen Besuch im nächsten Jahr. Ein großes Dankeschön geht außerdem an Nina Araujo, die den Besuch des Experten organisiert und begleitet hat.

Ein Unvergesslicher Klassenausflug: Schlittschuhlaufen und Weihnachtsmarktzauber in Karlsruhe

Am 8. Dezember 2024 war es endlich soweit: Die beiden Klassen des Berufskollegs Wirtschaftsinformatik stürzten sich gemeinsam in ein Abenteuer, das für viele Schülerinnen und Schüler in Erinnerung bleiben wird. Ein winterlicher Klassenausflug stand auf dem Programm, der uns mitten ins Herz von Karlsruhe führte.

 

Unsere Reise begann auf der Eisfläche im malerischen Schlosspark. Schlittschuhlaufen im Schatten historischer Gemäuer – das hatte eine besondere Magie. Ob Anfänger oder bereits geübte Eisläufer, wir alle teilten gemeinsam Lacher, Stürze und Erfolge auf dem glitzernden Eis. Die frische Winterluft und das fröhliche Klingen der Kufen schufen eine Atmosphäre der Verbundenheit und Freude.

Nach der sportlichen Betätigung führte uns der Weg auf den festlich geschmückten Weihnachtsmarkt. In den Gassen erlebten wir die vorweihnachtliche Stimmung und genossen Leckereien. Der Markt bot auch eine Gelegenheit die Marketingstrategien aus dem BWL-Unterricht bei den Stände umgesetzt zu beobachten.

 

Mit strahlenden Gesichtern und vielen neuen Eindrücken endete der Ausflug. Ein herzlicher Dank geht an die Organisatorin Frau Steinhauser, die diesen Tag möglich gemacht hat. Solche Erlebnisse fördern den Zusammenhalt und werden uns lange in Erinnerung bleiben. Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Abenteuer!

Auf Entdeckungstour: Die Walter-Eucken-Schule beim Berufsorientierungstag der Gemeinschaftsschule Eggenstein

Es gibt Momente im Leben, die den Weg für die Zukunft ebnen und den Horizont erweitern. Ein solcher Moment fand kürzlich beim Berufsorientierungstag der Gemeinschaftsschule Eggenstein statt, als die Lehrer Frau Horntrich-Nohe und Herr Nowak das Berufskolleg der Walter-Eucken-Schule mit viel Engagement und Fachkenntnis repräsentierten.

 

Die Veranstaltung bot eine ideale Gelegenheit für Realschüler, sich über die verschiedenen Wege nach dem Schulabschluss zu informieren. Herr Nowak und Frau Horntrich-Nohe nahmen sich die Zeit, den interessierten Schülern einen Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten des Berufskollegs zu geben.

 

Das Berufskolleg der Walter-Eucken-Schule steht für eine qualitativ hochwertige berufliche Bildung, die auf die individuellen Bedürfnisse der Schüler eingeht. Mit einer breiten Palette von Bildungsgängen bietet die Schule die Chance, sich in verschiedenen Branchen und Berufsfeldern zu spezialisieren.

 

Der Berufsorientierungstag war nicht nur eine Informationsveranstaltung, sondern auch eine Plattform des Austauschs und der Inspiration. Die Schüler konnten die persönliche Seite des Berufskollegs kennenlernen und sich ein Bild von den Perspektiven machen, die sich nach dem Schulabschluss bieten.

 

Für die Walter-Eucken-Schule ist die Teilnahme an solchen Veranstaltungen ein wichtiger Schritt, um junge Menschen auf ihrem Weg in die berufliche Zukunft zu begleiten. Der persönliche Kontakt und die direkte Kommunikation sind dabei Schlüsselelemente, um Unsicherheiten abzubauen und fundierte Entscheidungen zu ermöglichen.

 

Wir danken Frau Horntrich-Nohe und Herrn Nowak für ihr Engagement und ihre Begeisterung bei der Vertretung der Walter-Eucken-Schule. Möge dieser Berufsorientierungstag für viele Schüler der Anfang eines aufregenden Abenteuers sein, das sie zu einer erfüllenden beruflichen Zukunft führt.

Exkursion zur LDB GmbH

Am 16.11.2023 waren wir, die Schüler:innen der Juniorenfirma der Walter-Eucken-Schule, bei der LDB GmbH, eine Logistikfirma in Bühl, um uns Einblicke in die Geschäftsprozesse zu verschaffen. Der Hinweg verlief ohne Probleme und wir kamen pünktlich an. Dort angekommen wurden wir in die Lagerhalle geführt und in zwei Gruppen aufgeteilt, dazu gab es ein professionell fotografiertes Gruppenbild. Zunächst bekamen wir von Frau Fellmoser, die für das Personal- und Rechnungswesen zuständig ist, einen Firmenrundgang durch die Lagerhallen. Dazu gab es einen umfangreichen Vortrag und die Möglichkeit Fragen zu stellen. Danach wechselten wir mit der anderen Gruppe und bekamen einen Vortrag von Frau Kaltenbach über das Marketing der uns sehr bereichert hat, da es viele Schnittpunkte mit unserer Juniorenfirma ´s Badische Schullädle gab. Zum Schluss hat Herr Seifert uns allgemeines Wissen über das Unternehmen weitergegeben und wir kamen gemeinsam zu einem guten Abschluss des Tages. Die Klasse fand sich zusammen und wir gingen in Richtung Bahnhof, an dem wir uns in ein gemütliches Café setzten und auf die Bahn warteten, unser Ausflug wurde am Karlsruher Bahnhof beendet.


Wir danken der LDB GmbH für den netten Empfang und die tolle Gastfreundschaft.

 

 

Vom Suchen und Finden – Besuch der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe

Am Donnerstag, den 30. November 2023, besuchte die FS1 der Fachschule für Wirtschaft gemeinsam mit ihrer Deutschlehrerin Frau Rettberg die Badische Landesbibliothek Karlsruhe, um dort eine Rechercheschulung und eine Führung durch das Gebäude zu erhalten.

 

Nachdem die Klasse im Foyer auf die beiden Schulungsleiterinnen getroffen war, wurden die Schülerinnen und Schüler auf zwei Schulungsräume aufgeteilt. Dort erhielten die Lerngruppen zunächst einen Überblick über das Vorgehen bei einer Recherche und die verschiedenen Medienarten. Dann ging es sogleich an die praktische Anwendung. Mithilfe des Katalog Plus und verschiedener Online-Datenbanken erlernte die Klasse, gezielt nach Monographien, wissenschaftlichen Zeitschriften oder digitalen Aufsätzen zu suchen.

 

Bei der anschließenden Führung durch die verschiedenen Stockwerke der BLB wurde den Schülerinnen und Schülern dann auch klar, warum es so wichtig ist, das Bedienen der Suchfunktion zu beherrschen. In der BLB werden nämlich 2,8 Millionen Medien aus allen Fachgebieten aufbewahrt. Anders als in anderen Bibliotheken sind die Bücher jedoch nicht nach Fachgebieten geordnet, sondern werden nach der Reihenfolge ihres Eingangs fortlaufend nummeriert. 

 

Erstaunen erregte bei der Führung vor allem das moderne Ausleih- und Rückgabesystem der BLB. Durch Chips, die sich im Buchrücken befinden, können Bücher oder auch andere Medien an einem Selbstverbuchungsautomaten, ohne in einer langen Warteschlange stehen zu müssen, ausgeliehen werden. Auch die Rückgabe erfolgt über einen Automaten, der die Bücher scannt und dann über ein Laufband für die Einordnung vorsortiert.

 

 

Der Schulungsvormittag endete dann mit der Übergabe der beantragten Bibliotheksausweise und einer Feedbackrunde. Dabei waren sich alle einig, dass der Ausflug sehr informativ und gelungen war. Nun ist die FS1 gut gewappnet für die Suche nach Literatur im Zuge der Hausarbeit und der BWA.  

Schule – und dann…? – Expertentag und Berufsinfo-Messe an der WES

Zum fünften Mal fand am 15. November 2023 ein Expertentag an der Walter-Eucken-Schule statt, bei dem Schüler:innen des Berufskolleg 1 Antworten auf die herausfordernde Frage, wie es nach dem Abschluss weitergehen kann, bekommen konnten. Dazu besuchten ehemalige Absolvent:innen der WES alle BK1-Klassen und informierten jeweils bei einem Kurzvortrag über ihren Werdegang. Darüber hinaus zeigten sie den Klassen auf, welche Möglichkeiten sich mit einer guten Fachhochschulreife eröffnen und gaben Tipps für die Bewerbung und die Prüfungsvorbereitung. In einer anschließenden Fragerunde beantworteten die Ehemaligen geduldig die Fragen der Schüler:innen.

 

Zusätzlich zu den Expertengesprächen fand in der Aula des Erweiterungsbaus zum sechsten Mal eine hauseigene Berufsinfo-Messe statt. Zwei unserer Kooperationspartner im Rahmen von „Wirtschaft macht Schule“ - BMW Ungeheuer Automobile und Scheck-In Center - sowie die Polizei und IHK boten den Klassen des BK1 und BK2 Gelegenheiten, mit Ausbildern und Auszubildenden ins Gespräch zu kommen und Informationen über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten zu erhalten.

 

Insgesamt gaben die verschiedenen Vorträge und die Hausmesse einen guten Einblick in Ausbildung, Studium und Berufsleben und konnten den Schüler:innen hoffentlich wichtige Denkanstöße für ihre weitere Lebensplanung geben.

 

 

Wir danken allen Expert:innen und Vertreter:innen der Unternehmen für ihren Besuch an der WES sowie Frau Bähr und Frau Horntrich-Nohe für die Organisation dieses besonderen Tages. 

WES 4.0: Fit für die Zukunft

Am 25. und 26.10.2023 fand bereits zum siebten Mal die Fortbildungsveranstaltung „digital@regional - WES 4.0“ an der WES statt. Auch in diesem Jahr lud das Landesmedienzentrum in Kooperation mit der Walter-Eucken-Schule Lehrkräfte aller Schularten aus ganz Deutschland zu dieser besonderen Veranstaltung ein.  Während der Mittwoch als Ankunftstag die Möglichkeit zum intensiven Austausch, zum Vernetzen und für erste Sessions bot, fand der eigentliche Workshoptag am Donnerstag statt. Nachdem die Veranstaltung von Saskia Ebel und Schulleiter Sascha Finkbohner eröffnet wurde, konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in diesem Jahr erstmals zwischen zwei Impulsvorträgen wählen.  Im Vortrag von Myrle Dziak-Mahler stand das Gewinnen von Handlungssicherheit für das Lehren und Lernen in einer digitalisierten Gesellschaft im Mittelpunkt. Die Keynote von Dr. Fabian Zehner beschäftigte sich hingegen mit dem Thema Sprachtechnologie mit und ohne KI in der Schule. Im Anschluss bot sich den Teilnehmenden eine reiche Auswahl an Workshops, die besuchten werden konnten. In über 40 Veranstaltungen konnten wertvolle Impulse und Instrumente für das digitale Lehren und Lernen kennengelernt und vertieft werden. Das Spektrum reichte dabei von Grundschulungen für das Tablet, über die Vorstellung verschiedener digitaler Werkzeuge für den Unterricht bis hin zu Workshops über 3D-Druck oder Coding in der Grundschule.  

Entdeckungsreise in das Manhattan des Mittelalters – Klassenfahrt in die Toskana 2023

In der Nacht von Sonntag, den 22.10.2023, auf Montag, 23.10.2023, trafen sich die Schüler:innen der Klassen 2E3, 3E3 und 3EZ1 mit den Lehrkräften Frau Siemer, Herrn Hilberer und Herrn König um 0 Uhr in der Nähe von der Schule, um mit einem bereitstehenden Bus nach Massa, eine italienische Stadt in der Toskana, zu fahren. Die Busfahrt bot uns Gelegenheit, die wunderschöne Landschaft zu bewundern und uns auf die aufregende Woche vorzubereiten. Nach über zwölf Stunden Fahrt kamen wir am nächsten Tag um 12:30 Uhr endlich an unserem Hotel an. Nun war noch genügend Zeit, um uns auszuruhen, auszupacken, die Umgebung zu erkunden und gemeinsam zu Abend zu essen.

Am Dienstag, unserem ersten Programmtag, brachen wir bereits früh auf, um die charmante Stadt Siena zu erkunden. Eine deutschsprachige Reiseleiterin begleitete uns und führte uns durch die engen Gassen zum imposanten Dom von Siena. Nach einem informativen Tag in der Stadt setzten wir unsere Reise fort. Unser nächster Halt war das mittelalterliche Städtchen San Gimignano, in dem wir eine weltberühmte Eisdiele aufsuchten und uns das dort hergestellte Eis schmecken ließen.

 

Am Mittwoch stand dann der Besuch der beiden Städte Pisa und Lucca auf dem Programm. Wieder begleitete uns eine kompetente Reiseleiterin durch die Städte. In Pisa angekommen, begaben wir uns direkt auf den Weg zum berühmten Schiefen Turm und sahen uns mit großem Interesse sowohl die umliegenden Sehenswürdigkeiten als auch die Stadt an. Der zweite Teil des Programms sah ein typisch toskanisches Mittagessen in einem örtlichen Weingut, das zweifellos ein kulinarisches Highlight war, vor. Anschließend führte uns unsere Reise nach Lucca, eine besonders geschichtsträchtige Stadt mit gut erhaltenen Stadtmauern. Der Tag endete mit der Rückfahrt zum Hotel.

Der Höhepunkt unserer Reise war der Donnerstag, an dem wir Florenz, die Hauptstadt der Toskana, besuchten. Mit einer sachkundigen Reiseleitung an unserer Seite erkundeten wir die Schätze der historischen Stadt. Dazu gehören die Uffizien, die Kathedrale Santa Maria del Fiore und den Ponte Vecchio. Dieser Stadtrundgang bot uns Einblicke in die reiche Kultur und Geschichte der italienischen Region.

 

Am Freitag hieß es dann Abschied von der Toskana zu nehmen, um nach Deutschland zurückzukehren. Mit vielen Erinnerungen traten wir die Rückfahrt nach Karlsruhe an. 

Partner und Mitgliedschaften der Walter-Eucken-Schule

Mitgliedschaften und Partner der Walter-Eucken-Schule
Mitgliedschaften und Partner der Walter-Eucken-Schule