Die Fortbildung zum/zur Handelsfachwirt/-in IHK

Konzeption und Zulassungsvoraussetzungen:

Die Akademie an der Walter-Eucken-Schule bietet Auszubildenden im Einzelhandel mit der Zusatzqualifikation Managementassistent/-in bzw. Handelsassistent/-in einen verkürzten Vorbereitungskurs auf die Handelsfachwirteprüfung IHK an. Damit haben die Absolventen der Zusatzqualifikation Managementassistent/-in im dritten Jahr bzw. die Absolventen der Zusatzqualifikation Handelsassistent/-in im vierten Jahr die Chance, sich in Form des Blended Learings auf die Fortbildungsprüfung Handelsfachwirt IHK vorzubereiten. Zu dieser wird zugelassen, wer die Prüfung zum/zur Kaufmann/frau im Einzelhandel bestanden und ein Jahr betriebliche Praxis nachweisen kann.

Ziele der Aufstiegsqualifizierung:

Die Fortbildung zum Geprüften Handelsfachwirt/zur Geprüften Handelsfachwirtin bereitet auf die Übernahme von Führungspositionen in allen Branchen des Handels vor. Für umfassende kaufmännische Betriebsabläufe wird das Wissen für den Einstieg in die Führungsebenen vermittelt. Abteilungsleiter/-in, Marktleiter/-in oder Führungsaufgaben im Personalwesen, Rechnungswesen, Einkauf, Logistik und Marketing sind zumeist die Positionen, die sehr zügig nach der erfolgreichen Prüfung erreicht werden können.

Ihre Vorteile:

- Innerhalb von drei bzw. vier Jahren erhalten Sie die bestmögliche Verbindung

   von Aus- und Weiterbildung.

- Sie erlangen den Berufsabschluss Kaufmann/-frau im Einzelhandel mit den

   Zusatzqualifikationen: Managementassistent/-in bzw. Handelsassistent/-in zbb,

   Grundlagen Warenwirtschaft und die Aufstiegsqualifizierung Handelsfachwirt/-in

   IHK.

- Durch die neue Lehr- und Lernform des Blended Learning bestimmen Sie selbst

   Ihre optimale eigene Zeiteinteilung durch die Kombination von Online-,

   Selbststudium- und Präsenzphasen.

- Mit der bestandenen schriftlichen Prüfung in der Wahlqualifikation

   Mitarbeiterführung und Qualifizierung werden Sie vom schriftlichen Teil der

   Ausbildereignungsprüfung befreit.

 

Ablauf:

Sie erhalten über die Lernplattform www.wes-moodle.de über den gesamten Kurszeitraum von den Tutoren Hilfestellungen. Das heißt: Fallstudien lösen, am PC lernen, in den virtuellen Foren diskutieren und Klausuren als E-Mail oder per Post versenden. Das Betreuungsangebot während der Selbstlernphase ist umfangreich und schließt über die Kommunikationsinstrumente der Internet-Lernplattform hinaus noch eine E-Mail-Hotline ein, in der die Tutoren/-innen für individuelle Fragen zur Verfügung stehen.

Die Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Handelsfachwirt IHK schreibt 540 Unterrichtsstunden vor. Aufgrund des Unterrichts in den Pflichtbereichen der Ausbildung sowie den Zusatzqualifikationen Managementassistent und Handelsassistent zbb haben wir folgende Themen- und Stundeneinteilung vorgesehen:

 

 

Handlungsbereiche:

Präsenzstunden

E-Learningstunden

Teil 1:

1.

Unternehmensführung

und -steuerung

25

40

2.

Führung, Personalmanagement, Kommunikation und Kooperation

25

45

Teil 2:

3.

Handelsmarketing

16

40

4.

Beschaffung und Logistik

25

25

5.

Vertriebssteuerung

20

10

 

Vorbereitung mündl. Prüfung

5

 

 

Gesamtstunden

116

160

 

Optional: Vorbereitung zur praktischen Ausbildereignungsprüfung AdA 10 Präsenzstunden

Kosten und Ort der Präsenzphasen:

Die Kursgebühren werden nach der Anzahl der Teilnehmer festgelegt und in der Eröffnungsveranstaltung bekannt gegeben. Von den Tutoren werden Bücherempfehlungen gegeben, die individuell gekauft werden können. Die Prüfungsgebühren richten sich nach der Gebührenordnung der IHK Karlsruhe.

Die Präsenzphasen finden an der Walter-Eucken-Schule Karlsruhe statt.

 

Download
Prüfungsordnung für Handelsfachwirte IHK
Prüfungsordnung für Handelsfachwirte IHK
Adobe Acrobat Dokument 6.1 MB